Alexander Graf
 - 31. Oktober 2011

Big 5 for Life – Auf der Suche nach Erfüllung

Dies ist ein Gastbeitrag von Patrick Stenzel über The Big 5 for Life.

Wenn ich einmal am Ende meines Lebens stehen werde, könnte es passieren, dass ich mir selbst folgende Fragen stellen:

  • Bin ich zufrieden mit der Art und Weise, wie ich mein Leben verbracht habe?
  • Kann ich voller Stolz auf das Vollbrachte zurückblicken?
  • Habe ich irgendetwas, was mir wichtig ist, verpasst?
  • Würde ich gerne in der Zeit zurückreisen und etwas komplett ändern?

Worauf kommt es an?

Aus meinem persönlichen Umfeld heraus erkenne ich, dass es ältere Menschen gibt, die nicht die Erfüllung im Leben gefunden haben, und dies scheint leider keine Seltenheit zu sein. Das gute ist, ich bin gerade 30 Jahre alt geworden und lebe aus der Sicht meines 75 jährigen Ichs noch in der Vergangenheit. Ich habe die Möglichkeit mein Leben so zu gestalten, wie ich es möchte, damit ich nicht selbst irgendwann depressiv auf mein Leben zurückblicke und ich möchte durch diesen Blog die Welt an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen, um eventuell den einen oder anderen ein wenig zu inspirieren. Mich selbst hat dabei das Buch Safari des Lebens von John Strelecky inspiriert und ich möchte im Folgenden einige Erkenntnisse daraus auflisten, welche ich aus diesem Buch gewonnen habe.

 

Du hast es selbst in der Hand.

Der junge Jack fährt aus einem Gefühl heraus nach Afrika und lässt alles stehen und liegen. Er verlässt dabei seine gewohnte Umwelt. Die Menschen aus seinem Umfeld sagen dabei, dass sie das ja auch gerne machen würden aber …. An dieser Stelle beschreibt John Strelecky, dass wir Menschen immer irgendwelche Gründe finden können, die uns daran hindern, etwas zu tun. Der junge Jack zum Beispiel meint, dass seine Bekannten verschiedene Dinge aufzählen, die sie daran hindern mitzufahren, obwohl sie es ja so gerne würden (z.B. fehlendes Geld).  Wenn Du aber einen Traum hast und es aus tiefstem Herzen gilt diesen zu verwirklichen, dann solltest Du alles daran setzen, diesen Traum umzusetzen.

Doch dies sollte nicht nur für die größten Träume gelten. Wenn Du mit etwas unzufrieden bist, ändere es. Wenn Dir zum Beispiel Deine Arbeit keinen Spaß macht, suche nach den Ursachen und ändere diese oder ziehe die Konsequenzen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es bringt rein gar nichts, sich aufgrund der eigenen Lage immer wieder bei anderen Trost zu holen, ohne selbst etwas zu ändern. Ich habe ca. 1 Jahr lang gebraucht, um diese Erkenntnis zu erlangen.

Big 5 for Life: Kämpfe für deinen Traum

Kämpfe für deinen Traum!

Definiere Deine Träume

Um einen Traum auszuleben, ist es zunächst wichtig diesen überhaupt zu erkennen. In Safari des Lebens wird beschrieben, dass es Menschen gibt, die ihr Leben im Alltagstrott verleben und so die Tage einfach vergehen, obwohl die Zeit doch das kostbarste ist, was wir Menschen besitzen. Die weise Afrikanerin Ma Ma Gombe ist im Buch Safari des Lebens der Meinung, dass wir alle in das Leben geschickt werden, um unsere individuellen Aufgaben zu erfüllen. Diese Aufgaben sind unsere verborgenen Träume, an denen wir letztendlich den Erfolg unseres Lebens messen.

Das erste und wohl schwierigste Problem, vor dem wir stehen, ist es unsere Träume zu erkennen und zu definieren. Diese Träume sind individuell und jeder Mensch muss sie selbst für sich erschließen. Dies geht auch nicht innerhalb von 2 Stunden, sondern dauert unter Umständen Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. Doch wie viele Träume gilt es zu definieren? John Strelecky meint dazu, dass die 5 größten Träume definiert werden sollten (The Big 5 for Life). Dies geschieht analog zu einer Safari, welche dann erfolgreich ist, wenn man die 5 Tiere zu Gesicht bekommt, welche man vor der Safari unbedingt sehen will.

Zu meinen Big 5 for Life zählt zum Beispiel das Reisen an von mir auserkorene Orte oder das sorgenfreie Aufwachsen meiner Tochter in einem schönen Umfeld.

 

Genieße den Augenblick

Der junge Jack wollte seit seiner Kindheit Löwen zu Gesicht bekommen, doch als er mit Ma Ma Gombe in einem Unterschlumpf aus Ästen mit Dornen sitzt und davor 3 Löwen sitzen hat er zunächst panische Angst und kann den Anblick nicht genießen. Ma Ma Gombe gibt in diesem Moment folgende Weisheit von sich: „Wenn man im Leben einer Herausforderung gegenübersteht und alles getan hat, was man konnte, um sie zu bewältigen, dann muss man sich davon lösen, was als Nächstes passiert …. und es bringt ebenso wenig, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was man in der Vergangenheit getan hat.“

Ich habe zum Beispiel bereits vor einer sehr großen Menschenmenge gesprochen. Ich habe mich so gut es ging darauf vorbereitet, konnte aber die Nacht davor nicht wirklich schlafen, da ich mir ausgemalt habe, was alles schief gehen könnte. Zudem habe ich überlegt, was ich hätte noch anders machen können. Im Endeffekt habe ich mich überhaupt nicht mehr gefreut. Ich war voller Sorge, anstatt es einfach zu genießen, am nächsten Tag auf einer Bühne stehen zu können und das machen zu dürfen, worauf ich mich anfangs total gefreut habe. Es ist die Art der Sicht, mit der wir die Dinge bewerten und wenn wir uns bewusst für unsere Sicht entscheiden können, dann ist es auch möglich, aus einem ungewissen sorgevollen Moment einen freudigen Moment zu machen.

 

Empfehlung:

Ich bin der Meinung, dass  jeder Mensch, egal welchen Alters, das Buch Safari des Lebens von John Strelecky gelesen haben sollte. Die 3 erwähnten Punkte sind nur ein dünner Auszug, von dem, was in diesem Buch und vor allem hinter der ganzen Thematik Big 5 for Life steckt. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und animiert dazu, sich selbst Ziele im Leben zu stecken und sein Leben zu erleben anstatt zu verleben.

Alexander Graf

Mein Name ist Alexander Graf und ich berate Sie gerne in Personalprozessen im SAP HCM und SuccessFactors Umfeld sowie in der Digitalisierungsstrategie und strategischen Themen im HR.Ich freue mich über jede interessante Frage Ihrerseits. Kontaktieren Sie mich gerne!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





3 Kommentare zu "Big 5 for Life – Auf der Suche nach Erfüllung"

Lars - 17. Februar 2012 | 10:30

Gut geschrieben und gesprochen :) Was ich auch noch wichtig finde, ist, dass man mit Zielen fokusiert bleibt und in der schneller werdenden Gesellschaft mit all den Verlockungen nicht vergisst, was einem eigentlich wirklich wichtig ist.

Antworten
Gast (Kadriye) - 8. März 2013 | 12:09

Dabei ist auch zu erwãhnen, dass von heute auf morgen alles vorbei sein kann. Wir sollten uns nicht vom Leben fürchten sondern es lieben lernen. Ich habe in meinem Leben einige Menschen sterben sehen und es war furchtbar. Was noch furchtbarer war ist, dass keiner von denen ein erfülltes und glückliches leben hatte. Glückliches und erfülltes Leben heißt nicht unbedingt Macht, Geld und Karriere sondern eher wie man sich und die Welt da draußen sieht.

Was ich mir angeeignet habe ist, dass ich versuche bei allem was ich tue einen Mehrwert zu geben. Es macht sowohl glücklich als auch erfolgreich.

Zum Schluss möchte ich erwãhnen, dass euren Block sehr interessant finde.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.