Die SAP HR/HCM Berater » Florian Fuchs https://activate-hr.de Activate-HR - SAP HR/HCM Lösungen Fri, 22 Jun 2018 11:46:07 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.6 HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/ https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/#comments Tue, 13 Feb 2018 10:20:25 +0000 https://activate-hr.de/?p=15196 Jedes Unternehmen hat verschiedene Typen und Gründe eines Abwesenheitsantrages – beispielsweise für eine Dienstreise, einen Bildungsurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Gleitzeit, Krankheit oder einen ganz normalen Urlaubsantrag. Häufig sollen vor dem Beantragen eines bestimmten Grundes Prüfungen stattfinden, damit z.B. der Mutterschutz nur von Frauen beantragt werden kann oder ein Bildungsurlaub keine fünf Tage überschreitet. Wie diese Prüfung in […]

The post HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Jedes Unternehmen hat verschiedene Typen und Gründe eines Abwesenheitsantrages – beispielsweise für eine Dienstreise, einen Bildungsurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Gleitzeit, Krankheit oder einen ganz normalen Urlaubsantrag. Häufig sollen vor dem Beantragen eines bestimmten Grundes Prüfungen stattfinden, damit z.B. der Mutterschutz nur von Frauen beantragt werden kann oder ein Bildungsurlaub keine fünf Tage überschreitet. Wie diese Prüfung in Ihren Abwesenheitsantrag implementiert werden kann, erfahren Sie in diesem HowTo.

Verschiedene Gründe im Abwesenheitsantrag

Verschiedene Gründe im Abwesenheitsantrag

Lösung in drei Schritten

In drei Schritte erklären wir Ihnen in unserem HowTo, wie Sie eigene Prüfungen für Ihre Abwesenheiten festlegen. Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Nutzen Sie den BADI PT_ABS_REQ
  2. Passen Sie die Methode SIMULATE_VIA_BLOP an Ihre Bedürfnisse an
  3. Ausgabe einer Fehlermeldung mit Hilfe einer Nachrichten-Klasse
Fehlermeldung im Abwesenheitsantrag

Fehlermeldung im Abwesenheitsantrag

1.Nutzen Sie den BADI: PT_ABS_REQ

Zuerst einmal erstellen Sie eine Implementation für die BADI PT_ABS_REQ. Dieser BADI wird von der SAP bereitgestellt, um den Abwesenheitsantrag zu kontrollieren. Zusätzlich kopieren Sie die Standardimplementationen aus der Klasse CL_PT_ARQ_REQ in Ihre neue Implementation des BADIs. Deaktivieren Sie an-schließend die Option „Implementation ist Aktiv“ im Original BAdI. Das referenzier-te Interface der Klasse ist IF_EX_PT_ABS_REQ. Nachdem Sie die Implementation und die Klasse kopiert haben, können wir mit der Überprüfung des Abwesenheitsgrun-des starten.
Wahlweise können Sie für den ersten Schritt auch die SPRO nutzen und über die IMG-Aktivität „BAdI: Bearbeitung von Abwesenheitsanträgen steuern“ den BAdI an-legen. Auch hier müssen Sie daran denken, die Methoden aus der Originalklasse in Ihre eigene Implementation zu kopieren.

2.Anpassung der Methode SIMULATE_VIA_BLOP

Die von Ihnen angelegte Klasse besitzt eine Methode SIMULATE_VIA_BLOP. In die-ser Methode findet die Überprüfung des Abwesenheitsantrages statt. Dementspre-chend können Sie an dieser Stelle Ihren Code zur Validierung des Abwesenheitsan-trages einfügen. In der Tabelle IM_ATTABS_TAB sind die aktuellen Abwesenheitsde-tails gespeichert. Lesen Sie diese, um auf Basis dessen Ihre Prüfungen einzubin-den. Der Eintrag zum aktuellen Abwesenheitsantrag enthält für Sie die Personal-nummer, den Abwesenheitsgrund, den Genehmiger und das Datum, für welches die Abwesenheit beantragt wird.

Starten Sie jetzt!

Unter folgendem Link können Sie sich das komplette HowTo herunterladen. Wenn Sie noch weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag

The post HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/feed/ 0
HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/ https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/#comments Wed, 07 Feb 2018 13:19:46 +0000 https://activate-hr.de/?p=15180 Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und […]

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu lösen ist. Das macht es oft zu einer komplexen Aufgabe, die speziellen Anpassungen unserer Kunden umzusetzen. Mittlerweile verfügen wir allerdings über das notwendige, ausgeprägte Wissensspektrum, um Sie bei jeder erdenklichen Anpassung unterstützen zu können.

Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter

Häufig besteht die Anforderung, unterschiedliche Sichten für verschiedene Mitarbeiter bereitzustellen. So soll beispielsweise der Arbeitsvorrat für bestimmte Mitarbeiter auch im ESS Menü einsehbar sein. Hierzu wird der Arbeitsvorrat aus dem MSS Menü in das ESS Menü kopiert. Dies geschieht in der Transaktion LPD_CUST. Die Klasse CL_HRESS_MENU enthält die BadI Implementation zum ESS Menü. Die BAdI Implementation kann über die Transaktion SPRO mit der IMG-Aktivität „BAdI: Dynamisches Ren-dering der Services bestimmen“ angelegt werden. Anschließend muss die Methode MODIFY_APPLICATION_ATTRIBUTES entsprechend angepasst werden. Wie genau dies funktioniert, erfahren Sie in unserem ausführlichem HowTo, welches Sie im folgenden Abschnitt herunterladen können.

4 Verschiedene Anpassungen in einem HowTo

In unserem HowTo bieten wir Ihnen Lösungen für verschiedene Szenarien einer Anpassungen Ihres ESS/MSS Menüs:

  • Entfernen der Quick Links
  • Ausblenden von Verzeichnis und Index
  • Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter
  • Einbindung einer Nachrichtenzentrale zum Informieren Ihrer Mitarbeiter über Neuigkeiten innerhalb Ihres Unternehmens

Herunterladen können Sie das HowTo unter folgendem Link:

fuchs
HowTo: Anpassungen Ihres ESS/MSS
SAP Consultant Florian Fuchs

War Ihre gewünschte Anpassung nicht dabei?

Keine Sorge: Falls Ihre gewünschte Anpassung nicht in unserem HowTo vorgestellt wurde, können Sie sich gerne an uns wenden und eine individuelle Lösung anfragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie bei jeglichen Fragen rund um Ihr Personalsystem in SAP.

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/feed/ 0
HowTo: Automatische Feldauswahl bei Zeitbuchungskorrekturen https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/howto-automatische-feldauswahl-bei-zeitbuchungskorrekturen/ https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/howto-automatische-feldauswahl-bei-zeitbuchungskorrekturen/#comments Wed, 22 Nov 2017 11:22:57 +0000 https://activate-hr.de/?p=14608 Eine häufige Anforderung bei Zeitbuchungskorrekturen ist die Vereinfachung der Antragserstellung. So wird von SAP standardmäßig nichts in das Feld der Zeitbuchung eingetragen. Mit einer kleinen Anpassung kann der Antrag jedoch so verändert werden, dass das Feld standardmäßig gefüllt ist. Das spart Zeit für Sie und Ihre Mitarbeiter! Vorher-Nachher-Vergleich            Einfache Lösung […]

The post HowTo: Automatische Feldauswahl bei Zeitbuchungskorrekturen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Eine häufige Anforderung bei Zeitbuchungskorrekturen ist die Vereinfachung der Antragserstellung. So wird von SAP standardmäßig nichts in das Feld der Zeitbuchung eingetragen. Mit einer kleinen Anpassung kann der Antrag jedoch so verändert werden, dass das Feld standardmäßig gefüllt ist. Das spart Zeit für Sie und Ihre Mitarbeiter!

Vorher-Nachher-Vergleich

Zeitbuchungskorrekturen        Zeitbuchungskorrekturen

 

Einfache Lösung für Zeitbuchungskorrekturen

Selbst, wenn nur ein Wert zur Auswahl steht, wird beim Anlegen einer neuen Zeitbuchungskorrektur von Ihnen erwartet, das Feld selbständig zu befüllen. Damit Ihre Mitarbeiter wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge haben, zeige ich im folgenden HowTo, wie dieses Feld standardmäßig ausgewählt wird. Hierfür sind drei einfache Schritte notwendig. Anschließend müssen Ihre Mitarbeiter den Antrag nur noch absenden – ohne lästiges Auswählen des Zeitbuchungstyps.

Automatische Feldauswahl bei Zeitbuchungskorrekturen

Behalten Sie alles im Blick

Wenn Sie zudem immer alle Zeiten Ihrer Mitarbeiter im Blick haben wollen, bietet sich dafür das Manager Timecockpit an. Hiermit entscheiden Sie, welche Zeitwirtschaftsinformationen Sie täglich auf einen Blick sehen möchten. Das Add-on erleichtert Ihre tägliche Arbeit, indem es die Daten so kombiniert, wie Sie sie brauchen. So sparen Sie wertvolle Zeit und behalten stets den Überblick.

Reporting auch in Fiori?

Der Standard bietet aktuell wenige Möglichkeiten, im Rahmen von Fiori Apps Managern Reporting zur Verfügung zu stellen. Über die Mitarbeitersuche können einige Daten zu Mitarbeitern abgerufen werden. Dies ersetzt aber nicht die umfrangreichen Reportingfunktionen die im Bereich Webdynpro ABAP zur Verfügung stehen. Hierfür wurde das Manager Time Cockpit jetzt auf eine Fiori ähnliche App auf Basis von SAP UI5 portiert, dem sogenannten Manager Reporting Cockpit. Sie wählen die Mitarbeiter aus einer konfigurierbaren Menge von Mitarbeiterssichten aus, zusätzlich wählen Sie eine Datensicht aus einer konfigurierbaren Menge Datensichten um auf einen Blick in Tabellenform einen Überblick über die entsprechenden Daten Ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Der bestehende Funktionsumfang wurde dahingehend erweitert, dass es möglich ist zu bestimmten Kennzahlen eine detailliertere Auflistung pro Mitarbeiter zu erhalten. So können Sie zum Beispiel zu den im letzten Monat aufgelaufenen 10 Stunden Verstößen einsehen wann genau diese vorkamen.

The post HowTo: Automatische Feldauswahl bei Zeitbuchungskorrekturen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-hr-entwicklung/web-dynpro-abap/howto-automatische-feldauswahl-bei-zeitbuchungskorrekturen/feed/ 0
Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten https://activate-hr.de/allgemein/produktivitaet-sap-produkte/ https://activate-hr.de/allgemein/produktivitaet-sap-produkte/#comments Thu, 16 Nov 2017 11:10:24 +0000 https://activate-hr.de/?p=14639 Das Jahr nähert sich dem Ende. Bevor Sie sich jedoch mit Geschenken für Freunde und Familie beschäftigen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach vorne zu blicken und Ziele für das neue Jahr festzulegen. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter gerne mit unserem großen Angebot an Produkten im HR-Bereich. Sei es, um die Produktivität zu […]

The post Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Das Jahr nähert sich dem Ende. Bevor Sie sich jedoch mit Geschenken für Freunde und Familie beschäftigen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach vorne zu blicken und Ziele für das neue Jahr festzulegen. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter gerne mit unserem großen Angebot an Produkten im HR-Bereich. Sei es, um die Produktivität zu steigern, Kosten einzusparen oder die Mitarbeiterzufriedenheit durch eine verbesserte Usability zu optimieren – bei unseren Produkten ist für jeden was dabei!

Ein kleiner Ausschnitt aus unserem Produktportfolio

Nur für Sie haben wir hier einen kleinen Ausschnitt unserer Produkte zusammengefasst. Hierbei handelt es sich vor allem um jahrelange Bestseller, die wir schon bei diversen Kunden erfolgreich eingeführt haben. Allerdings kommen auch unsere neueren Produkte gut an – vor allem bei Kunden, die immer Up To Date sein wollen.

ESS/MSS Level Up Fiori

Mit unserem ESS/MSS Level Up bringen wir Ihr ESS/MSS System in das neue Fiori Design. Dieses bietet Ihnen dank der Einhaltung der Designrichtlinien viele Vorteile, sodass die Produktivität Ihrer Mitarbeiter weiter gesteigert werden kann. In zahlreichen Projekten konnten wir unseren 7-Schritte-Prozess zur Umsetzung des ESS/MSS Fiori Updates bereits erfolgreich durchführen.

Produktivität steiegern mit Ansprechpartner-Plugin

Das Fiori-Launchpad

Bescheinigungs- und Dokumentenzentrale
Mit der Bescheinigungszentrale von ActivateHR erhalten Sie einen Self-Service mit integrierter Kenntnisnahme- und Archivierungsfunktion von Bescheinigungen und Dokumenten für Ihre Mitarbeiter. Diese können nun mit unserem Add-on die von Ihnen ausgewählten Bescheinigungen und Dokumente selbst ansehen, ausdrucken oder downloaden.

Teamkalender
Erstellen Sie Projektteams und managen Sie Absprachen, Urlaube und Anwesenheiten ganz leicht mit dem (Fiori) Teamkalender von ACTIVATE HR. Unseren Teamkalender gibt es auch als Web-Dynpro-Version.

Manager Timecockpit
Im Manager Timecockpit entscheiden Sie, welche Zeitwirtschaftsinformationen Sie täglich auf einen Blick sehen möchten. Das Add-on erleichtert Ihre tägliche Arbeit, indem es die Daten so kombiniert, wie Sie sie brauchen. So sparen Sie wertvolle Zeit und behalten stets den Überblick.

Steigern Sie mit Fiori oder SuccessFactors Ihre Produktivität

All unsere Produkte bieten wir Ihnen auch als UI5 Version an. Sollten Sie sich bisher noch nicht ausführlicher mit den neuen Technologien im SAP Bereich befasst haben, nutzen Sie Ihre Chance und lassen Sie sich von uns beraten. Wir bieten Ihnen exklusive, auf Sie zugeschnittene Workshops an, um Sie auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen und Ihnen die Möglichkeiten sowie Vorteile der neuen Technologien aufzuzeigen.
Neben individuellen Workshops bieten wir auch spezielle Schulungen an. Zum Thema SuccessFactors können wir aktuell z.B. folgende Schulung empfehlen:

SuccessFactors Business Suite Schulung
2 Tage
5.760 € zzgl. USt.
Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Handeln Sie jetzt!

Haben Sie bei der Suche nach Geschenken denn auch an Ihre Mitarbeiter gedacht? Nein? Dann nutzen Sie jetzt Ihre Chance und schauen Sie sich auf unseren Produktseiten nach dem passenden Produkt für Sie und Ihre Mitarbeiter um. Falls Ihnen etwas fehlt oder Sie eine eigene Idee haben, fragen Sie uns einfach. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

The post Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/produktivitaet-sap-produkte/feed/ 0
Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/ https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/#comments Tue, 10 Oct 2017 09:43:32 +0000 https://activate-hr.de/?p=13380 Beratungsfirmen zu engagieren, hat in vielen Unternehmen einen schlechten Ruf. Das liegt in erster Linie daran, dass externe Berater über einen Dienstleister ein Vielfaches mehr kosten als Festangestellte und Berater, die nicht an einen zwischengeschalteten Dienstleister gebunden sind. Doch diese Rechnung greift zu kurz. Denn Mehrkosten werden in kurzer Zeit wieder eingespielt. Externe Dienstleister versus […]

The post Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Beratungsfirmen zu engagieren, hat in vielen Unternehmen einen schlechten Ruf. Das liegt in erster Linie daran, dass externe Berater über einen Dienstleister ein Vielfaches mehr kosten als Festangestellte und Berater, die nicht an einen zwischengeschalteten Dienstleister gebunden sind. Doch diese Rechnung greift zu kurz. Denn Mehrkosten werden in kurzer Zeit wieder eingespielt.

Externe Dienstleister versus Festanstellung

Eine Festanstellung erscheint für viele Unternehmen die bessere und kostengünstigere Lösung zu sein. Allerdings bieten Ihnen externe Dienstleister wertvolle Vorteile, die Sie unbedingt im Hinterkopf behalten sollten. In den meisten Fällen sind die Berater externer Dienstleister bestens ausgebildet und können mit gutem Fachwissen und punkten. Sollten diese mal an einem Problem verzweifeln, können Sie immer auf die Kollegen zurückgreifen und diese um Hilfe bitten. So kann auch Ihr Unternehmen von diesen Erfahrungen profitieren. Dies führt dazu, dass Berater externer Dienstleister schneller zur Lösung kommen und Ihnen qualitativ hochwertigere Ergebnisse liefern. Schließlich sind Sie sehr daran interessiert, den Kunden zufrieden zu stellen und auf eine mögliche Verlängerung zu hoffen.

Sollte es sich um ein einmaliges Projekt handeln, müssen Sie kein neues Personal einstellen oder Knowhow aufbauen, sondern können sich voll und ganz auf die Berater des externen Dienstleisters verlassen. Hinzukommt, dass bereits im Vorfeld Ergebnis, Projektdauer und Kosten klar definiert werden können. Fallen umfangreiche Projektscope-Änderungen oder kurzfristige Change Requests an, sind externe Dienstleister meist sehr flexibel und können beispielsweise mit einem weiteren Berater aushelfen.

Natürlich hat die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern auch Nachteile: Nach Abschluss des Projektes hat das Unternehmen die Mitarbeiter nicht im Haus, die sich tief in die Materie eingearbeitet haben. Das ist insbesondere dann von Nachteil, wenn im Rahmen des Projekts ein Produkt entwickelt wurde, das später stark supportbedürftig ist. Bei zukünftigen Weiterentwicklungen ist das Unternehmen somit auf den ursprünglichen Projektanbieter angewiesen, da idealerweise das gleiche Team am Folgeprojekt arbeiten sollte.

Wieso sind Berater von externen Dienstleistern vergleichsweise teurer?

Kostenvergleich Unternehmen - Externer Dienstleister

Kostenvergleich

Auf den ersten Blick sind die Kosten für Berater von externen Dienstleistern relativ hoch. Achten Sie jedoch einmal auf die anfallenden Kosten bei Ihren Mitarbeitern, die nicht das Gehalt betreffen. Schon mit der Personalakquise entstehen Kosten, die gerade beim heutigem Fachkräftemangel nicht zu unterschätzen sind. Zudem müssen Sie die Motivation und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter sicherstellen sowie Zeit für Mitarbeitergespräche und  Übergaben bei Mitarbeiterwechseln einplanen.

Win-Win-Situation

Im Grunde genommen, kann man bei der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern von einer Win-Win-Situation sprechen. Die Consultants profitieren im Beratungsunternehmen von Weiterbildungsmöglichkeiten, einer klaren Karriereperspektive, einem homogenen Arbeitsumfeld und vielen Events, die die Motivation hoch halten. Der Kunde bekommt somit bestens ausgebildete Berater, die topmotiviert sind, und alles geben, um den Kunden mit ihrer Leistung überzeugen zu können.

Wenn Sie mehr zu dem Thema erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das Buch Consulting Y, in dem Ferdinando Piumelli die unterschiedlichen Dienstleistungsarten und Beschäftigungsverhältnisse mit ihren Vor- und Nachteilen nochmals ausführlich darstellt.

The post Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/feed/ 0
Roadmap: In 6 Schritten zur erfolgreichen SAP Zertifizierung https://activate-hr.de/allgemein/sap-zertifizierung/ https://activate-hr.de/allgemein/sap-zertifizierung/#comments Tue, 19 Sep 2017 09:27:50 +0000 https://activate-hr.de/?p=13184 Sie überlegen, Ihre erste SAP Zertifizierung in Angriff zu nehmen? Wir haben für Sie in einer Roadmap Tipps und Tricks zusammengestellt, die sie sowohl bei der Auswahl der passenden Zertifizierung als auch bei der optimalen Prüfungsvorbereitung unterstützt. Falls Sie nicht wissen, womit Sie anfangen sollen und wie Sie das ganze Thema SAP Zertifizierung angehen wollen, […]

The post Roadmap: In 6 Schritten zur erfolgreichen SAP Zertifizierung appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Sie überlegen, Ihre erste SAP Zertifizierung in Angriff zu nehmen? Wir haben für Sie in einer Roadmap Tipps und Tricks zusammengestellt, die sie sowohl bei der Auswahl der passenden Zertifizierung als auch bei der optimalen Prüfungsvorbereitung unterstützt.

SAP Zertifizierung

Mit unserem Leitfaden bestehen Sie jede SAP Zertifizierung

Falls Sie nicht wissen, womit Sie anfangen sollen und wie Sie das ganze Thema SAP Zertifizierung angehen wollen, geben Sie nicht gleich auf. Orientieren Sie sich an unserem kurzen Leitfaden. Darin finden Sie die wichtigsten Informationen sowie Tipps und Tricks, wie auch Sie erfolgreich Ihre erste SAP Zertifizierung bestehen.

In 6 Schritten lotst sie unsere Roadmap von der Auswahl der passenden Zertifizierung bis hin zum erfolgreichen Ablegen der Prüfung. Wir haben Hinweise aus den Erfahrungen unserer Consultants zusammengestellt. Die Roadmap hat bereits Inhouse den Grundstein für viele erfolgreiche Zertifizierungen gelegt und wir freuen uns, wenn sie gleiches auch für Sie tun kann.

Roadmap: In 6 Schritten zur erfolgreichen SAP Zertifizierung

 In 6 Schritten zur erfolgreichen SAP Zertifizierung

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer SAP Zertifizierung!

The post Roadmap: In 6 Schritten zur erfolgreichen SAP Zertifizierung appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/sap-zertifizierung/feed/ 0
Wie Sie RHBAUS00/01/02 zur Performancegewinnung bei Berechtigungsprüfungen nutzen https://activate-hr.de/allgemein/rhbaus000102-performancegewinnung-bei-berechtigungspruefungen/ https://activate-hr.de/allgemein/rhbaus000102-performancegewinnung-bei-berechtigungspruefungen/#comments Wed, 16 Aug 2017 09:28:29 +0000 https://activate-hr.de/?p=13207 Sie haben sich schon immer gefragt, wozu die Reports RHBAUS00, RHBAUS01 und RHBAUS02 da sind? Sie wollen die Performance von Berechtigungsprüfungen in Ihrem System steigern? Dann lesen hier, warum diese von SAP bereitgestellten Reports Ihnen dabei helfen, die Performance in Ihrem System signifikant zu verbessern. Funktionsweise der RHBAUS-Programme Die RHBAUS0x-Programme nutzen den Index der strukturellen […]

The post Wie Sie RHBAUS00/01/02 zur Performancegewinnung bei Berechtigungsprüfungen nutzen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Sie haben sich schon immer gefragt, wozu die Reports RHBAUS00, RHBAUS01 und RHBAUS02 da sind? Sie wollen die Performance von Berechtigungsprüfungen in Ihrem System steigern? Dann lesen hier, warum diese von SAP bereitgestellten Reports Ihnen dabei helfen, die Performance in Ihrem System signifikant zu verbessern.

Coding

Quellcode-Kenntnisse brauchen Sie keine

Funktionsweise der RHBAUS-Programme

Die RHBAUS0x-Programme nutzen den Index der strukturellen Berechtigungen, um die Dauer von Berechtigungsprüfungen bei Personen mit umfangreichen strukturellen Profilen zu reduzieren. Die Tabellen T77UU und T77UA spielen hierbei eine große Rolle.
Was genau die Programme machen und wie Sie diese einsetzen können, haben wir für Sie in einem HowTo zusammengefasst. Neben RHBAUS00, RHBAUS01 und RHBAUS02 wird auch auf die Funktionsweise des Reports RHPROFL0 eingegangen. Vergeuden Sie keine Zeit und lesen nur in unserem HowTo, wie Sie die Performance Ihres Systems mit diesen Programmen ganz einfach verbessern können.

Download: HowTo – Performancegewinnung bei Berechtigungsprüfungen

fuchs
Kostenloser Download: HowTo zum Thema Performancegewinnung bei Berechtigungsprüfungen
SAP Consultant Florian Fuchs

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

The post Wie Sie RHBAUS00/01/02 zur Performancegewinnung bei Berechtigungsprüfungen nutzen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/rhbaus000102-performancegewinnung-bei-berechtigungspruefungen/feed/ 0
HowTo: Import von SAP Build Prototypen in die Web IDE https://activate-hr.de/allgemein/howto-import-von-sap-build-prototypen-in-die-web-ide/ https://activate-hr.de/allgemein/howto-import-von-sap-build-prototypen-in-die-web-ide/#comments Tue, 08 Aug 2017 09:02:25 +0000 https://activate-hr.de/?p=13372 In diesem Beitrag erfahren Sie, wie die Prototypen aus SAP Build, einer Online-Plattform zum Erstellen von Prototypen, in die SAP Web IDE importiert werden können. Technisches Knowhow ist dabei nicht nötig, um Ideen in einen ersten Prototypen zu verwandeln. Im Gegensatz zu vielen anderen Prototyping-Tools bietet SAP Build den Import in die SAP Web IDE […]

The post HowTo: Import von SAP Build Prototypen in die Web IDE appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
In diesem Beitrag erfahren Sie, wie die Prototypen aus SAP Build, einer Online-Plattform zum Erstellen von Prototypen, in die SAP Web IDE importiert werden können. Technisches Knowhow ist dabei nicht nötig, um Ideen in einen ersten Prototypen zu verwandeln.

Im Gegensatz zu vielen anderen Prototyping-Tools bietet SAP Build den Import in die SAP Web IDE an, sodass sie Ihren Prototypen direkt in reines Coding umwandeln können. So haben Sie die Möglichkeit, Ihren mit SAP Build erstellen Prototypen nach Belieben zu erweitern und verändern.

SAP Build

SAP Build

Wie funktioniert nun der Import?

Wir haben ein HowTo erstellt, das Ihnen Schritt für Schritt zeigt, wie Sie Ihren Prototypen in die SAP Web IDE importieren können. Sie haben noch keinen Prototypen? Kein Problem, unsere Kollegen von Mission Mobile haben unter diesem Link für Sie beschrieben, wie Sie Ihren ersten Prototypen erstellen. Sie wollen direkt starten? Erstellen Sie sich einfach einen Prototypen der auf einem der zahlreichen vordefinierten Designs in SAP Build basiert und testen Sie damit den Import.

Import von SAP Build Prototypen in die Web IDE

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

The post HowTo: Import von SAP Build Prototypen in die Web IDE appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/howto-import-von-sap-build-prototypen-in-die-web-ide/feed/ 0
Diese 7 Dinge dürfen Sie bei Ihrer ESS/MSS Einführung auf jeden Fall nicht vergessen https://activate-hr.de/sap-ess/7-dinge-die-sie-bei-einem-essmss-projekt-nicht-vergessen-duerfen/ https://activate-hr.de/sap-ess/7-dinge-die-sie-bei-einem-essmss-projekt-nicht-vergessen-duerfen/#comments Thu, 20 Jul 2017 09:29:13 +0000 https://activate-hr.de/?p=12127 Um Sie bei ihrem Projekt ESS/MSS Einführung zu unterstützen haben wir für Sie ein PDF zum gratis Download zur Verfügung gestellt. Dieses bietet Ihnen zahlreiche Vorteile: Profitieren Sie von 10 Jahren Erfahrung im Bereich ESS/MSS von Activate-HR Umschiffen Sie Probleme bevor sie überhaupt aufkommen Starten Sie gut vorbereitet in ihr Projekt Passen Sie die Kommunikation […]

The post Diese 7 Dinge dürfen Sie bei Ihrer ESS/MSS Einführung auf jeden Fall nicht vergessen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Um Sie bei ihrem Projekt ESS/MSS Einführung zu unterstützen haben wir für Sie ein PDF zum gratis Download zur Verfügung gestellt. Dieses bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Profitieren Sie von 10 Jahren Erfahrung im Bereich ESS/MSS von Activate-HR
  • Umschiffen Sie Probleme bevor sie überhaupt aufkommen
  • Starten Sie gut vorbereitet in ihr Projekt
  • Passen Sie die Kommunikation optimal an
  • Führen Sie ihr Projekt mit unserer Hilfe zum Erfolg

Ihre Ausgangsposition

Sie haben sich entschieden ESS/MSS einzuführen und ihre Prozesse im SAP abzubilden. Sie wollen so loskommen von lästigen Papierprozessen und in der Digitalisierung ankommen. Eine solche Einführung machen Unternehmen nicht jeden Tag und wie bei jedem Projekt warten viele Fallstricke auf Sie. Woher sollen Sie also die Expertise haben, um diese präventiv anzugehen? Denn sowohl auf technischer Seite als auch auf organisatorischer Seite gibt es viele Herausforderungen.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Wir bei Activate-HR führen seit zehn Jahren ESS/MSS ein und möchten Sie an unserer Expertise teilhaben lassen. Deswegen haben wir für Sie sieben Punkte zusammengefasst, an die Sie denken müssen, um ihr ESS/MSS zum Erfolg zu führen! Damit dieser bedeutende Schritt zur Digitalisierung der Personaladministration zum Erfolg wird, haben wir für Sie nochmal zusammengestellt was Sie nicht vergessen dürfen.

fuchs
Download: Best Practices zum Thema ESS/MSS Projekte
SAP Consultant Florian Fuchs

Welche Erfahrungen konnten Sie schon bei ähnlichen Projekten sammeln? Welche Punkte von unseren sieben Dingen halten Sie für Ihr Projekt sinnvoll?
Ich freue mich von Ihnen zu hören.

The post Diese 7 Dinge dürfen Sie bei Ihrer ESS/MSS Einführung auf jeden Fall nicht vergessen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-ess/7-dinge-die-sie-bei-einem-essmss-projekt-nicht-vergessen-duerfen/feed/ 0
In 5 Schritten zur eigenen SAP Fiori App https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/in-5-schritten-zur-eigenen-sap-fiori-app/ https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/in-5-schritten-zur-eigenen-sap-fiori-app/#comments Thu, 13 Jul 2017 11:42:05 +0000 https://activate-hr.de/?p=13125 Sie planen eine SAP Fiori-Einführung? Sie wollen sich an einem klarer Roadmap orientieren? Wir stellen Ihnen unser 5-Phasen-Modell vor, das Ihnen zeigt, dass der Weg zur ersten Fiori App viel weniger kompliziert ist, als Sie vielleicht denken. 1. Konzeption Im ersten Schritt sollte die Idee für das Projekt in skizzierter Form festgehalten werden. Hierfür eignet […]

The post In 5 Schritten zur eigenen SAP Fiori App appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Sie planen eine SAP Fiori-Einführung? Sie wollen sich an einem klarer Roadmap orientieren? Wir stellen Ihnen unser 5-Phasen-Modell vor, das Ihnen zeigt, dass der Weg zur ersten Fiori App viel weniger kompliziert ist, als Sie vielleicht denken.

In 5 Schritten zur eigenen SAP Fiori App

In 5 Schritten zur eigenen SAP Fiori App

1. Konzeption

Im ersten Schritt sollte die Idee für das Projekt in skizzierter Form festgehalten werden. Hierfür eignet sich ein Stift und ein normales Blatt Papier. Ist noch keine Idee vorhanden, empfiehlt es sich über den Design-Thinking-Ansatz neue Ideen zu kreieren. Dieser Ansatz basiert auf einem iterativen Innovationsprozess, der die optimale Lösung im Austausch zwischen den Wünschen, der technologischen Realisierbarkeit und der Wirtschaftlichkeit sucht. Ist die gewünschte App erstmal skizziert, kann es gleich weitergehen mit dem Erstellen eines Prototypen.

2. Prototyping

Einen Prototypen für SAP Fiori Apps erstellt man am besten mit SAP Build. SAP Build ist eine Online-Plattform von SAP, die zum Erstellen von Prototypen entwickelt wurde. Besonders praktisch ist, dass SAP Build die SAP Fiori Design Guidelines unterstützt und die Möglichkeit bietet, den Prototypen später in die Web IDE zu importieren. Wer will, kann mit SAP Build auch von anderen Menschen Feedback einfordern und so den Prototypen stetig weiter optimieren. Ist der Prototyp erst einmal erstellt, geht es weiter zur Web IDE.

SAP Build

SAP Build

3. Import in die Web IDE

Hinter dem Prototypen aus SAP Build verbirgt sich ein normaler Quellcode, der von Entwicklern als Basis für eine produktive App genutzt werden kann. Hierzu bietet die SAP Web IDE die Möglichkeit, den Prototypen aus SAP Build zu importieren. Bevor ein Import gemacht werden kann, muss eine Verbindung zwischen der SAP Web IDE und dem SAP Build Repository hergestellt werden. Nach dem Importieren findet sich ein neues SAPUI5-Projekt in der Web IDE wieder. Hier können Sie bei Bedarf weitere Veränderungen vornehmen.

4. Data Binding

Im nächsten Schritt sollen zum Anzeigen Daten aus dem Backend-Server genutzt werden. Dies ist natürlich nicht zwingend notwendig, allerdings wohl für die meisten Anwendungsfälle relevant. Hierzu muss zuerst im SAP Hana Cloud Platform Cockpit die korrekte Destination gepflegt werden. Anschließend können mittels ODATA-Services die Daten aus dem Backend-Server angezeigt oder verändert werden. Voraussetzung ist jedoch die korrekte Konfiguration im Backend-Server.

5. Deployment

Neue Apps aus der SAP Web IDE lassen sich auf verschiedene Weisen bereitstellen. Es gibt die Möglichkeit die App aus der SAP Web IDE zu einem SAPUI5 ABAP Repository zu exportieren. Auch kann die App direkt zur SAP HANA Cloud Platform geladen werden. Hierbei wird bei der ersten Bereitstellung ein Git Repository erstellt, sodass alle weiteren Bereitstellungen eine neue Version im Git Repository erzeugen. Zuletzt bietet SAP die Möglichkeit, die App für das SAP Fiori Launchpad zu registrieren, sodass eine eigene Kachel für diese App im Launchpad erstellt wird.

Fazit

Wie Sie sehen, ist der Weg zur eigenen SAP Fiori App gar nicht so schwer. Wenn Sie noch Hilfe bei der Umsetzung Ihres Projektes brauchen, stehen wir von mindsquare Ihnen gerne zur Seite und können Sie beispielsweise mit unserer SAP Fiori HCM Quickstart Lösung unterstützen. Ich freue mich auch über Ihre Kommentare und Anregungen zu diesem Thema.

The post In 5 Schritten zur eigenen SAP Fiori App appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/in-5-schritten-zur-eigenen-sap-fiori-app/feed/ 0