• Marvin Mosler_Autor
  • Marvin Mosler

    B.Sc Wirtschaftsinformatik

    SAP Consultant

  • Weitere Profile

Über Marvin Mosler

Als SAP HCM Consultant bei der mindsquare ist es mir eine Freude meine Kunden zu unterstützen und ihre Probleme mit dem bestmöglichen Ergebnis zu lösen. Dabei schrecke ich nicht vor neuen Herausforderungen zurück, sondern stelle mich diesen gerne, um auch mich noch stetig weiterentwickeln zu können.

Meine Schwerpunktthemen sind

Beratung und Entwicklung im Bereich SAP Human Capital Management (HCM) mit den Technologien ABAP, ABAP OO, Web Dynpro ABAP und SAPUI5.

Berufliche Highlights

ESS/MSS Mehrarbeitsservice

Es wurde ein ESS/MSS und HR-Admin-Service für die Beantragung und Verwaltung von Mehrarbeitsanträgen umgesetzt. Da die SAP keinen Standardservice ausliefert wurde ein kundenindividueller Service entwickelt um den Papierprozess abzulösen. Umgesetzt wurde der Service basierend auf den Infotyp 2007 für Mehrarbeiten. Als Oberflächentechnologie wurde SAPUI5 und Webdynpro für ABAP (WD4A) genutzt. Dabei wurden jeweils unterschiedliche Oberflächen für den Vorgesetzten, dem Mitarbeiter und HR-Admin entwickelt. Für den Vorgesetzten und HR-Admin wurde zur Mitarbeiterselektion auf die SAP Standard Technologie OADP (Objekt und Datenprovider) zurückgegriffen, der auf Basis von Auswertungswegen die Teams strukturiert darstellt. Die Gesamtarchitektur der Funktionalitäten wurde in ABAP OO realisiert. Die Mehrarbeitsanträge werden in einer Pufferdatenbank abgespeichert, auf dieser die Anträge bearbeitet werden. Über ein mit Workflow Management realisierter Genehmigungsprozess kann der Antrag in den Status genehmigt versetzt werden und wird anschließend von einem implementierten Report in den Infotyp 2007 verbucht. Der Workflow kann sowohl vom Mitarbeiter selbst, als auch vom Vorgesetzten initiiert werden und jederzeit durch den HR-Admin im Status verändert werden. Meine Aufgaben lagen bei der Gestaltung der SAPUI5 Oberflächen und der Verknüpfung dieser über den SAP NetWeaver Gateway an das Backend-System. Des Weiteren habe ich ein Berechtigungskonzept für die unterschiedlichen Akteure erstellt und dieses umgesetzt. Die Berechtigungsrollen wurden mittels strukturellen Berechtigungen erstellt. Um diese Rollen kontextabhängig zu gestalten, wurde das kontextsensitiven Berechtigungsobjekt P_ORGINCON mit den Berechtigungsprofilen verwendet. Zudem habe ich mich um das Customizing für den OADP gekümmert und hierbei auch eine eigene OADP Komponente für die SAPUI5 Oberflächen implementiert. Das Projekt umfasste neben der Realisierung auch die Konzeption, Testing und Installation.

ESS/MSS Service zur Pflege von Rufbereitschaften

Bei diesem Projekt wurde ein kundenindividueller Webdynpro ABAP Service zur Pflege von Rufbereitschaften im Infotyp 2004 entwickelt. Mitarbeiter konnten über den Service Ihre Rufbereitschaften einsehen und neue einpflegen. Über einen kleinen Genehmigungsworkflow wird der Vorgesetzte hierrüber informiert, der anschließend die Rufbereitschaften genehmigen muss. Für die Beantragung von Rufbereitschaften wurde daher eine kleine Antragsdatenbank entwickelt, in der die Anträge festgehalten werden. Über den Workflow und den Genehmigungsprozess wird dann gesteuert, ob die Anträge in den Infotypen 2004 verbucht werden. Für die Verbuchung wurde ein  ABAP Backendreport entwickelt, welcher auf der Antragsdatenbank alle zu verbuchenden Anträge in den Infotypen 2004 verbucht und ein Log ausgibt. Der Workflow wurde mithilfe von Workflow Management entwickelt. Die Genehmigerfindung für einen Mitarbeiter findet über das SAP Organisationsmanagement statt. Hierrüber wird der entsprechende Vorgesetzte des Mitarbeiters ermittelt. Der Vorgesetzte selbst verfügte auch über eine MSS Oberfläche über die er Rufbereitschaften für seine Mitarbeiter eintragen konnte. Die Mitarbeiterselektion fand ebenfalls über das SAP Organisationsmanagement statt und wurde mithilfe des Objekt und Datenprovider Framework (OADP) realisiert. Die Genehmigug der Anträge fand über die Universal Worklist (UWL) im SAP NetWeaver Portal statt. Diese musste in der XML Beschreibung der abzuarbeitenden Workitems um das Genehmigungsworkitem erweitert werden. Entwickelt wurde der Service mit Webdynpro für ABAP und ABAP OO. Der Service selber wurde später in das ESS und MSS Launchpad des Kunden integriert.

Entwicklung eines HCM Berechtigungsanalyseprogramm

Dieser Kunde hatte die Anforderung ein Analyseprogramm bereitzustellen, dass die vergebenen Berechtigungen mit der organisatorischen Zuordnung abgleicht. Grund dafür ist, dass bei knapp 20.000 Beschäftigten jeden Tag sich die organisatorischen Zuordnungen und Verantwortlichkeiten ändern. Darunter zählt z.B. auch wer welchen Mitarbeiter vertritt oder als Assistent dient. Entwickelt wurde dafür ein Report der auf Basis des SAP HCM Organisationsmanagement ermittelt, wer Leiter einer Planstelle (Vorgesetzter) ist, wer sein Vertreter bzw. Assistent und welche Berechtigungsrollen diese Personen inne haben und welche Berechtigungsprofile (Tabelle T77UA). Ist ein Mitarbeiter kein Vorgesetzter mehr oder wurde ein Mitarbeiter zum Vorgesetzten befördert, so musste er entsprechende Rollen und strukturelle Profile vergeben oder entzogen bekommen. Der Report ermittelte also anhand des OM, ob jemand Vorgesetzter ist, schaute in den Berechtigungsrollen, ob er alle notwendigen Berechtigungen inne hatte und in der T77UA ob er alle Berechtigungsprofile hatte, die er für die Arbeit als Vorgesetzter benötigte. Wenn nicht wurde im Log des Reports ein Eintrag generiert. Der Admin, der den Report ausführte konnte dann über einen Button die Zuordnungen automatisiert korrigieren lassen. Also Berechtigungsrollen und strukturelle Profile entfernen und vergeben. Der Analysereport wird nun von dem Berechtigungsteam des Kunden eingesetzt.

Neben dem Beruf

Neben dem Beruf bin ich sehr sportbegeistert, besonders gefällt mir Fußball. Zudem bin auch in meiner Freizeit gerne auf Reisen, um neue Länder kennen zu lernen.

alle Artikel von Marvin Mosler ansehen
Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support