Die SAP HR/HCM Berater » Allgemein https://activate-hr.de Activate-HR - SAP HR/HCM Lösungen Thu, 15 Feb 2018 16:13:46 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.6 SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/ https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/#comments Fri, 09 Feb 2018 09:13:32 +0000 https://activate-hr.de/?p=15550 Im Januar veröffentlichte SAP die Neuigkeit, dass es ein neues OnPremise System für HR geben soll, das 2023 ausgeliefert wird. Nun gab es neue Details, die auch auf die eigentliche Strategie dahinter blicken lassen.

The post SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Im Januar veröffentlichte SAP die Neuigkeit, dass es ein neues OnPremise System für HR geben soll, das 2023 ausgeliefert wird. Nun gab es neue Details, die auch auf die eigentliche Strategie dahinter blicken lassen.

 

SAPs eigentliche Strategie

Die SAP steckt in einer Zwickmühle. Zum einen ist der Support für die ERP Business Suite für 2025 abgekündigt. Damit auch für das darin enthaltene HCM Modul. Viele Unternehmen und gerade der öffentliche Dienst betreiben aber ein HCM System mit der Payroll als Kernkomponente und von SAP ist eine neue Payroll z.B. in SuccessFactors auch nicht in Sicht. Zudem müsste für den Gang in die Cloud im öffentlichen Dienst teilweise sogar Gesetzte geändert werden. Der Druck auf die SAP wuchs nun stark an, denn ein Payrollsystem mit hunderttausende von Zahlfällen umzustellen auf eine neue Payroll macht man auch nicht in 6 Monaten. Die Kunden brauchten Planungssicherheut und ein neues Payroll System ist ja am Horizont noch nicht in Sicht.

 

Nun kam SAP auf eine charmante Idee!

Die Business Suite wollte man nun auch nicht im Support verlängern, weil es damit bedeuten würde, dass auch die anderen ERP Module im Support verlängert werden und nicht nur das SAP HCM. Zudem haben fast alle SAP HCM Kunden das HR System separiert vom Rest der ERP Landschaft, also als Stand Alone System. Insofern kam SAP auf die Idee ein neues System einzuführen, dass zwar nicht zusammen mit dem bisherigen S/4 Hana System läuft, aber „for“ S/4 Hana ist.

 

Was bedeutet das denn nun konkret?

Konkret heißt dies, dass Ihr SAP HCM System quasi upgraden müssen. Zum einen auf eine Hana Datenbank und dann auf das neue System ähnlich eines EhP (Enhancement Package) Upgrade, um dann auf dem „neuen“ HCM System zu portieren. Sicherlich wird dies in Summe kein kleines Projekt. Kunden die ihr HR System noch zusammen mit den restlichen ERP Modulen auf einer Instanz betreiben, müssen das HR System von den anderen ERP Modulen trennen und das System separieren. Zudem wird das neue System nur auf einer HANA Datenbank laufen.

Wir vermuten zudem, dass auf Sie eine neue Lizenzierung zukommen wird, um auch den Support bis 2030 in einem Vertrag zu verankern.

 

Upgrade Pfade im Überblick

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

Neue Payroll endlich in Sicht!

Die bisherige Payroll wie wir sie kennen wird auf der neuen Lösung weiter laufen. Eine beruhigende Aussage der SAP. Wir von mindsquare nehmen aber mal an, dass für das Upgrade und der Hana Kompatibilität die Payroll Declustert werden muss. Zudem hat die SAP erstmals gesagt, dass Sie die Arbeiten an einer neuen Payroll beginnen. Es soll eine ganz eigenständige neue Lösung sein und wahrscheinlich nicht auf Basis SuccessFactors implementiert werden. Die Architektur ist aber noch nicht final definiert.

 

Was wird das neue System können?

Das letztendlich Feature Set des neuen Systems ist im Detail noch nicht definiert, geplant ist aber

  • HR Administration
  • Organisations Management
  • Gehaltsabrechnung
  • Zeitwirtschaft (positive wie negative)
  • Bonus- & Vergütungsmanagement
  • Employee- / Manager-Self-Services (ESS/MSS)

Was wird das neue System nicht können?

Definitiv schließt die SAP bereits einige Talentmanagementmodule aus. Klar, Sie wollen halt auch, dass  Sie weiterhin kräftig SuccessFactors an den Mann bringen. In der neuen Lösung werden ganz sicher aber nicht die Teilmodule:

  • Learning Solution (LSO)
  • E-Recuriting
  • Travel Management (FI-TV)

enthalten sein.

„Ob nun Performance Management, VADM, bAV, Personaleinsatzplanung in der neuen Lösung enthalten ist, ist bisher noch nicht bekannt. Genaue Feature Aufführung soll noch kommen.

 

Wann wird das neue System kommen?

Erst ab Januar 2023 wird es verfügbar sein und auch nicht eher. Planen Sie sich also ab 2023 ein Upgrade Projekt mit Ihrem Dienstleister oder Activate-HR ein.

 

Wie können Sie sich vorbereiten?

Machen Sie Ihre geplanten Projekte erstmal genauso weiter wie bisher geplant. Halten Sie zudem an Ihrer SuccessFactors Roadmap zur Einführung fest, sofern Sie Talentmanagementfunktionen haben bzw. weiterhin haben möchten. Nehmen Sie ein HANA DB Upgrade mit auf Ihre Projektagenda für die nächsten Jahre, um den späteren Umzug einfacher zu gestalten. Setzen Sie sich mit Concur oder alternativen Travelmanagement Lösungen auseinander. Bei allen diesen Vorbereitungen helfen wir Ihnen gerne.

 

Fakten im Überblick:

  • Neues SAP HCM OnPremise for S/4 Hana wird es ab Januar 2023 geben und der Support bis 2030 bereitgestellt
  • Das neue Systemwird nur auf einer HANA DB laufen, genauso wie S/4
  • Machen Sie ein HANA DB Upgrade des bisherigen SAP HCM Systems
  • Wahrscheinlich neue Lizenzierung für HCM for S/4 Hana, um den Support bis 2030 in einem neuen Vertrag zu fixieren.
  • Führen Sie Concur oder eine alternative Travelmanagementlösung ein. Hier verweise ich auf unsere Auswahlhilfe dabei.
  • Halten Sie an Ihrer SuccessFactors Einführungs-Roadmap weiterhin fest
  • Planen Sie ab 2023 ein Upgrade Projekt für Ihr SAP HCM OnPremise fest ein

 

The post SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/feed/ 0
HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/ https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/#comments Wed, 07 Feb 2018 13:19:46 +0000 https://activate-hr.de/?p=15180 Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und […]

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu lösen ist. Das macht es oft zu einer komplexen Aufgabe, die speziellen Anpassungen unserer Kunden umzusetzen. Mittlerweile verfügen wir allerdings über das notwendige, ausgeprägte Wissensspektrum, um Sie bei jeder erdenklichen Anpassung unterstützen zu können.

Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter

Häufig besteht die Anforderung, unterschiedliche Sichten für verschiedene Mitarbeiter bereitzustellen. So soll beispielsweise der Arbeitsvorrat für bestimmte Mitarbeiter auch im ESS Menü einsehbar sein. Hierzu wird der Arbeitsvorrat aus dem MSS Menü in das ESS Menü kopiert. Dies geschieht in der Transaktion LPD_CUST. Die Klasse CL_HRESS_MENU enthält die BadI Implementation zum ESS Menü. Die BAdI Implementation kann über die Transaktion SPRO mit der IMG-Aktivität „BAdI: Dynamisches Ren-dering der Services bestimmen“ angelegt werden. Anschließend muss die Methode MODIFY_APPLICATION_ATTRIBUTES entsprechend angepasst werden. Wie genau dies funktioniert, erfahren Sie in unserem ausführlichem HowTo, welches Sie im folgenden Abschnitt herunterladen können.

4 Verschiedene Anpassungen in einem HowTo

In unserem HowTo bieten wir Ihnen Lösungen für verschiedene Szenarien einer Anpassungen Ihres ESS/MSS Menüs:

  • Entfernen der Quick Links
  • Ausblenden von Verzeichnis und Index
  • Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter
  • Einbindung einer Nachrichtenzentrale zum Informieren Ihrer Mitarbeiter über Neuigkeiten innerhalb Ihres Unternehmens

Herunterladen können Sie das HowTo unter folgendem Link:

HowTo: Anpassungen Ihres ESS/MSS
SAP Consultant Florian Fuchs

War Ihre gewünschte Anpassung nicht dabei?

Keine Sorge: Falls Ihre gewünschte Anpassung nicht in unserem HowTo vorgestellt wurde, können Sie sich gerne an uns wenden und eine individuelle Lösung anfragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie bei jeglichen Fragen rund um Ihr Personalsystem in SAP.

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/feed/ 0
Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/ https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/#comments Mon, 29 Jan 2018 16:11:43 +0000 https://activate-hr.de/?p=15230 Der Stichtag lautet: 25.05.2018. Ab diesem Datum muss sich jedes Unternehmen mit SAP im Einsatz an die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) halten. Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung ist somit gesetzliche Vorschrift und daher ein Thema mit dem Sie sich spätestens jetzt beschäftigen sollten. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und konkrete Lösungsansätze erhalten, widmen sich unsere Experten dem Thema […]

The post Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Der Stichtag lautet: 25.05.2018. Ab diesem Datum muss sich jedes Unternehmen mit SAP im Einsatz an die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) halten.

Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung ist somit gesetzliche Vorschrift und daher ein Thema mit dem Sie sich spätestens jetzt beschäftigen sollten. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und konkrete Lösungsansätze erhalten, widmen sich unsere Experten dem Thema in unserem Tagesworkshop. Darüber hinaus beraten und informieren wir Sie über aktuelle Berechtigungsthemen, womit wir Ihnen das nötige Know-How für ein erfolgreiches Jahr 2018 vermitteln.

Datum: Donnerstag, 08.03.2018

Ort/Location: Berlin, Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin

Zeitraum: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintritt: 250,-€

Sebastian EßlingSebastian Eßling

SAP HR Consultant

Activate-HR

HCM Berechtigungsautomatisierung

Wir zeigen auf, warum Sie auf automatisierte Berechtigungen im HCM nicht verzichten können und beantworten Ihnen unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Mehrwerte bringen Ihnen automatisierte Berechtigungen?
  • Wie lässt sich Digitalisierung und Datenschutz vereinen?
  • Was hat es mit „Attribute based access control“ auf sich?
  • Wie funktioniert der Ablauf bei einer Personaländerung?
Tobias Harmes

Tobias Harmes

Fachbereichsleiter

RZ10

EU-Datenschutzgrundverordnung

Die EU-Datenschutzgrundverordnung wird ab dem 01.05.2018 zur Pflicht. Wie Sie die Datenschutzgrundverordnung pünktlich umgesetzt bekommen beantworten wir Ihnen indem wir:

  • aufzeigen was die Verordnung für Vorgaben an den Datenschutz stellt
  • darlegen welche Änderungen, dass im SAP-System erfordert
  • Ihnen die SAP-Lösung in Form des Information Lifecycle Managers präsentieren (ILM Modul)
2018-01-29_10h26_56Markus Krieger

SAP Consultant

RZ10

Anforderungen und Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung an SAP-Security Konzepte

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) von der europäischen Union, die ab Mai 2018 anzuwenden ist, ergeben sich für Unternehmen einschneidende Neuregelungen, die es zu beachten gilt, um gesetzeskonform aufgestellt zu sein. Vor allem bei der Implementierung und Modifikation von SAP Security-Konzepten, auf die sich die Mindsquare GmbH unter anderem spezialisiert hat, ergeben sich dabei gravierende Veränderungen, die umgesetzt werden müssen. Folgende Punkte werde ich in meinem Vortrag herausstellen:

  • Anforderungen der DSGVO an SAP Security -Konzepte
  • Auswirkungen der DSGVO auf SAP-Landschaften
  • Vorstellung Checkliste für die DSGVO Tauglichkeit eines SAP Security-Konzeptes
 Jürgen KreuzJürgen Kreuz

Geschäftsführer

ISPICÌO GmbH

 DSGVO aus Sicht eines Prüfers

Prüfer unterliegen ebenso wie Unternehmen strengen Auflagen.

  • Wie gehen Prüfer generell das Thema DSGVO an?
  • Welche Anforderungen an die Umsetzung durch interne und externe Prüfer gibt es?
  • Was können Unternehmen tun, um Prüfungen zu erleichtern und erfolgreich zu machen?

Zusammen an Ihrer individuellen Situation arbeiten

Während den Vorträgen haben Sie die Chance zusammen mit unseren Experten Ihre individuelle Fragestellungen zu besprechen. Kommen Sie einfach auf uns zu.

Für diese 1:1 Beratung ist eine Reservierung erforderlich.

09:00 – 09:45 Uhr HCM-Berechtigungsautomatisierung
10:00 – 11:00 Uhr EU-Datenschutzgrundverordnung
11:15 – 11:45 Uhr Anforderungen an SAP Security Konzepte
11:45 – 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr Expertenrunde
14:30 – 15:15 Uhr DSGVO aus Sicht eines Prüfers
15:30 – 17:00 Uhr Einzelworkshops
Bitte melden Sie sich zeitnah an, da erfahrungsgemäß die Workshoptermine schnell ausgebucht sind.
Denise Trabandt
Ich freue mich auf Ihren Besuch und stehe Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung. Senden Sie mir dazu einfach eine kurze Anmeldung per E-Mail an trabandt@activate-hr.de  oder rufen Sie an unter  0211 9462 8572-45.

The post Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/feed/ 0
HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/ https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/#comments Wed, 17 Jan 2018 12:49:34 +0000 https://activate-hr.de/?p=15163 Der Abwesenheitsantrag ist eine der meistgenutzten ESS/MSS Applikationen überhaupt. Viele unserer Kunden kommen jedoch mit dem üblichen einen Genehmiger für eine Abwesenheit nicht aus. Die SAP hat dafür die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag geschaffen. Welche Vorteile bietet die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag? Bislang wurden Mehrfachgenehmigungen im Abwesenheitsantrag oft aufwendig über Workflows gelöst. Neben dem hohen Implementierungsaufwand fehlen […]

The post HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Der Abwesenheitsantrag ist eine der meistgenutzten ESS/MSS Applikationen überhaupt. Viele unserer Kunden kommen jedoch mit dem üblichen einen Genehmiger für eine Abwesenheit nicht aus. Die SAP hat dafür die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag geschaffen.

Welche Vorteile bietet die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag?

Bislang wurden Mehrfachgenehmigungen im Abwesenheitsantrag oft aufwendig über Workflows gelöst. Neben dem hohen Implementierungsaufwand fehlen dort zusätzlich die automatischen Features auf der Oberfläche. Ein Vorteil ist also die einfache Möglichkeit einen ggf. aufwendigen Prozess abzubilden. Darüber hinaus können bei der Einrichtung verschiedene Einstellung gesetzt werden, wodurch zum Beispiel Mitarbeiter Genehmiger hinzufügen, bearbeiten oder löschen können. Auch die Reihenfolge der Genehmiger kann geändert werden. All diese Funktionen können aber auch abgeschalten werden, sodass der Mitarbeiter lediglich sieht, welche Stufen sein Antrag im Anschluss durchlaufen muss.

Zusammengefasst ergeben sich folgende Vorteile:

  1. Schnelle und einfache Umsetzung im SAP-Standard
  2. Kostenersparniss gegenüber einer Workflow implementierung
  3. Kein Workflow Know-How notwendig
  4. Mobilfähig mit SAP Fiori
  5. Individuelle Genehmigerfindung

Wie sieht das für den Anwender aus?

Auf dem Screenshot ist zu erkennen, dass es im Abwesenheitsantrag mehrere Genehmiger gibt. Diese sind dort als Bearbeiter 1-x aufgeführt. Über die Schaltflächen rechts davon, kann der Anwender entscheiden, welche Genehmiger noch ergänzt oder vielleicht entfernt werden sollen. Darüber hinaus kann die Reihenfolge der Genehmiger durch die Pfeile geändert werden. Ob die Reihenfolge der Genehmiger oder das Hinzufügen und Löschen von Genehmigern zur Verfügung stehen soll, können Sie selbst bestimmen.

 Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag

Wie genau kann ich eine SAP Mehrfachgenehmigung nun einrichten?

Ich habe Ihnen dafür ein How-To erstellt, welches Ihnen alle Informationen an die Hand gibt um so eine Mehrfachgenehmigung einzurichten. Es zeigt Ihnen außerdem welcher Systemstand und welche Business-Function notwendig sind, um die Funktion nutzen zu können. Wenn Sie dennoch Fragen haben oder sich einfach nochmal persönlich beraten lassen möchten, rufen Sie mich gerne an.

Download HowTo Mehrfachgenehmigung

HowTo: Mehrfachgenehmigungen einrichten
SAP Consultant Sebastian Eßling

The post HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/feed/ 0
HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/ https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/#comments Tue, 16 Jan 2018 12:08:09 +0000 https://activate-hr.de/?p=15154 Im SuccessFactors People Profile können Sie Ihre Daten überblicken und pflegen. Dabei lässt es sich individuell einrichten, um Ihnen genau die Daten zu Ihren Mitarbeitern zu bieten, die Sie brauchen. Eine häufige Anforderung unserer Kunden behandelt daher auch das People Profile: Das Hinzufügen eines eigenen Felds mit festgelegten Auswahlmöglichkeiten, aus denen gewählt werden kann. Im […]

The post HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Im SuccessFactors People Profile können Sie Ihre Daten überblicken und pflegen. Dabei lässt es sich individuell einrichten, um Ihnen genau die Daten zu Ihren Mitarbeitern zu bieten, die Sie brauchen. Eine häufige Anforderung unserer Kunden behandelt daher auch das People Profile: Das Hinzufügen eines eigenen Felds mit festgelegten Auswahlmöglichkeiten, aus denen gewählt werden kann.

Im letzten Teil meiner SuccessFactors HowTo Serie zum People Profile haben wir bereits behandelt, wie Sie ein eigenes Feld zum Profil hinzufügen können, in diesem HowTo gehen wir noch einen Schritt weiter und ergänzen dieses Feld um eine eigene Auswahlliste mit eigens festgelegten Auswahlmöglichkeiten. Das Feld und die Auswahlmöglichkeiten bleiben dabei der Optik des normalen People Profiles treu, und verhalten sich auch genau so. Das bedeutet Sie lassen sich auch problemlos in anderen Modulen weiterverwenden.

Einbinden eines eigenen Felds mit Auswahlmöglichkeiten in das People Profile

Das HowTo beschreibt beispielhaft das Hinzufügen eines Auswahlfelds zum Block ‚Persönliche Informationen‘, mit einer beispielhaften Auswahlliste. Das Vorgehen um Felder zu anderen Blöcken und mit anderen Auswahllisten hinzuzufügen ist aber analog. Das fertige Ergebnis aus unserem Beispiel im HowTo sehen Sie in diesem Bild:

successfactors People Profile

In der Abbildung sehen Sie unser neues Feld, erweitert um eine eigene Auswahlliste. Um dieses Ergebnis zu erzielen, mit einem beliebigen Feld und einer beliebigen Auswahlliste, sind 4 Schritte notwendig:

  1. Hinzufügen des Feldes zum gewünschten Block im People Profile
  2. Berechtigen des Feldes
  3. Hinzufügen der Auswahlliste
  4. Hinterlegen der Auswahlliste im neuen Feld

Wie genau diese Schritte umzusetzen sind, erfahren Sie beispielhaft in dem HowTo, das wir als Download zur Verfügung stellen:

Download HowTo: Feld mit Auswahlliste zum People Profile hinzufügen
SAP Consultant Yannick Ruppert

Individuelle Wünsche zum SuccessFactors People Profile?

Wenn Sie besondere Anforderungen haben, wie beispielweise das Einbinden eines eigenen MDF Objekts in das SuccessFactors People Profile, werden in Zukunft auch dafür HowTos erscheinen. Bis dahin können Sie mich auch gerne mit Ihren Fragen kontaktieren.

Wenn Sie generelles Interesse am Thema SuccessFactors haben, gefällt Ihnen eventuell auch unser E-Book SuccessFactors für Einsteiger. Außerdem bieten wir spannende Webinare zu verschiedenen SuccessFactors Modulen an.

The post HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/feed/ 0
Personaleinsatzplanung mit SAP https://activate-hr.de/allgemein/personaleinsatzplanung-mit-sap/ https://activate-hr.de/allgemein/personaleinsatzplanung-mit-sap/#comments Fri, 05 Jan 2018 14:34:31 +0000 https://activate-hr.de/?p=15131 Es gibt eine neue Personaleinsatzplanung in SAP, weitere Infos gibt es hier: Zur Produkthomepage: personaleinsatzplanung.activate-hr.de Wer sich schon mal mit Personaleinsatzplanung im SAP beschäftigt hat, der merkt, dass es neben einem doch etwas einstaubten SAP Modul unzählige Drittanbieter Lösungen gibt. Viele dieser Lösungen bieten einen riesigen Funktionsumfang, Spezialisierung auf Branchen und häufig sogar eine Schnittstelle zu […]

The post Personaleinsatzplanung mit SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Es gibt eine neue Personaleinsatzplanung in SAP, weitere Infos gibt es hier:

Zur Produkthomepage: personaleinsatzplanung.activate-hr.de

Wer sich schon mal mit Personaleinsatzplanung im SAP beschäftigt hat, der merkt, dass es neben einem doch etwas einstaubten SAP Modul unzählige Drittanbieter Lösungen gibt. Viele dieser Lösungen bieten einen riesigen Funktionsumfang, Spezialisierung auf Branchen und häufig sogar eine Schnittstelle zu SAP.

Bei vielen unserer Kunden bleibt jedoch der Wunsch nach einer vollständig integrierten Lösung, mit einheitlicher Infrastruktur, allen Daten an einem Platz, keinen Schnittstellen und auch keinen Fehlerlisten die von Bidirektionalen Schnittstellen verarbeitet werden müssen. Nach dem ich vielen Kunden jahrelang keine Alternative bieten konnte, habe ich mich dazu entschlossen mit mehreren Unternehmen gemeinsam eine Lösung zu entwickeln. Die mindsquare Personaleinsatzplanung mit SAP.

Screenshot

Unter dem folgenden Link finden Sie alle Infos zur neuen Personaleinsatzplanung.

 

Prinzipien

 

Baukastensystem

Wir möchten eine flexible Lösung schaffen, die für jeden Ihrer Bereiche individuell funktioniert, aber trotzdem stabil und wartbar bleibt. Aus diesem Grund haben wir unser Baukastenprinzip entwickelt, mit dem Sie für jeden Bereich nur noch die nötigen Bausteine zusammenstecken müssen.

Regelcustomizing

Selbstverständlich lebt eine Personaleinsatzplanung von dem hinterlegten Regelwerk und den Prüfungen. Das beginnt bei allgemeinen gesetzlichen Vorgaben wie der Einhaltung von Ruhezeiten und endet bei Ihren unternehmens- oder bereichsindividuellen Vorgaben.

In einer Customizingtabelle können Sie beliebige kundeneigene Prüfungen hinterlegen und auch bereichsspezifisch differenzieren. So werden neue Prüfungen mit einem Häckchen aktiviert und Sie haben stets den Überblick, welche Vorgaben für welchen Bereich eingesetzt werden.

 

Mitarbeiterdaten

Für Ihre Planung benötigen Sie Daten zu Ihren Mitarbeitern. Welche Daten jedoch relevant sind, unterscheidet sich häufig massiv von Bereich zu Bereich. Es ist selbstverständlich, dass ein Callcenter für Kundenprobleme bei Ihrer Planung andere Anforderungen hat als die Produktion, welche die Produkte für die Kunden erstellt. Auch hier lösen wir die Diskrepanz über Customizing. Spalten mit Mitarbeiterdaten lassen sich mit einem Klick ein- und wieder ausschalten.

Um die Planung eines Tages pro Planungseinheit zu bewerten, haben wir Summendaten eingeführt. Diese können entweder allgemeine Daten wie Maschinenstunden, die Anzahl geplanter Mitarbeiter oder ähnliches enthalten. In einer Customizingtabelle lassen sich diese Daten pflegen, ändern und erweitern. Programmierung ist für die Umstellung der aktuellen Anwendung nicht notwendig.

Planungshorizont

Mit unserer Lösung haben Sie die Möglichkeit, flexibel auf Basis einer Woche, zwei Wochen oder eines Monats planen. Unsere Oberfläche baut sich dynamisch zu Ihrer Datenauswahl auf, so dass Ihre Anwender individuell entscheiden können, wie seine Planung aussehen soll. Die Daten, die pro Tag angezeigt werden können genau wie die Mitarbeiter und Summendaten gecustomized und dadurch individuell pro Bereich angepasst werden.

The post Personaleinsatzplanung mit SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/personaleinsatzplanung-mit-sap/feed/ 0
HowTo SuccessFactors: Neues Feld zum People Profile hinzufügen https://activate-hr.de/downloads/howto-successfactors-feld-zum-people-profile-hinzufuegen/ https://activate-hr.de/downloads/howto-successfactors-feld-zum-people-profile-hinzufuegen/#comments Wed, 13 Dec 2017 11:34:55 +0000 https://activate-hr.de/?p=14998 Das People Profile bietet eine zentrale Anlaufstelle in SuccessFactors um alle Daten zu einem Mitarbeiter gemeinsam einzusehen und zu pflegen. Dabei bietet es einen guten Überblick und erlaubt Ihnen das Profil in Ihrer gewünschten Struktur aufzubauen. Was aber wenn Sie ein Feld benötigen, dass standardmäßig nicht im Profil enthalten ist? Dafür bietet SuccessFactors die Möglichkeit […]

The post HowTo SuccessFactors: Neues Feld zum People Profile hinzufügen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Das People Profile bietet eine zentrale Anlaufstelle in SuccessFactors um alle Daten zu einem Mitarbeiter gemeinsam einzusehen und zu pflegen. Dabei bietet es einen guten Überblick und erlaubt Ihnen das Profil in Ihrer gewünschten Struktur aufzubauen. Was aber wenn Sie ein Feld benötigen, dass standardmäßig nicht im Profil enthalten ist?

Dafür bietet SuccessFactors die Möglichkeit im Standard, kundeneigene Felder hinzuzufügen. So können Sie beispielsweise ein eigenes Textfeld zur Pflege von Daten, die nur für ihr Unternehmen relevant sind, in das Profil einbinden. Dieses Feld fügt sich nahtlos in das People Profile ein, da Sie es einfach zu einem existierenden Block hinzufügen können. Diese Felder können dann auch problemlos in anderen Modulen, wie beispielsweise in einem Compensation Worksheet, verwendet werden. Wie Sie das ganz einfach selber umsetzen können, beschreibe ich anhand eines Beispiels in diesem HowTo.

Einbinden eines eigenen Textfelds in das People Profile

Das HowTo beschreibt beispielhaft das Hinzufügen eines Textfelds zum Block ‚Persönliche Informationen‘. Das Vorgehen um Felder zu anderen Blöcken hinzuzufügen ist aber analog. Das fertige Ergebnis aus unserem Beispiel im HowTo sehen Sie in diesem Bild:

successfactors People Profile

Hier sehen Sie, wie der gewünschte Block um das neue Feld ergänzt wurde. Um ein beliebiges Feld wie dieses im People Profile einzusehen und zu pflegen, sind 2 Schritte notwendig:

  1. Hinzufügen des Feldes zum gewünschten Block im People Profile
  2. Berechtigen des Feldes

Wie diese Schritte genau umzusetzen sind, erfahren Sie in dem HowTo, das wir als Download zur Verfügung stellen:

Download HowTo: Feld zum People Profile hinzufügen
SAP Consultant Yannick Ruppert

Individuelle Wünsche zum SuccessFactors People Profile?

Wenn Sie planen, für Ihr eigenes Feld, oder ein anderes Feld, festgelegte Auswahlmöglichkeiten zu hinterlegen, ist der nächste Teil meiner HowTo Reihe zum People Profile das Richtige für Sie. Bei sonstigen besonderen Anforderungen, wie dem Einbinden eines eigenen MDF Objekts in das SuccessFactors People Profile, werden in Zukunft weitere HowTos erscheinen. Bis dahin können Sie mich auch gerne mit Ihren Fragen kontaktieren.

Wenn Sie generelles Interesse am Thema SuccessFactors haben, gefällt Ihnen eventuell auch unser E-Book SuccessFactors für Einsteiger. Außerdem bieten wir spannende Webinare zu verschiedenen SuccessFactors Modulen an.

The post HowTo SuccessFactors: Neues Feld zum People Profile hinzufügen appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/downloads/howto-successfactors-feld-zum-people-profile-hinzufuegen/feed/ 0
Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/produktivitaet-sap-produkte/ https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/produktivitaet-sap-produkte/#comments Thu, 16 Nov 2017 11:10:24 +0000 https://activate-hr.de/?p=14639 Das Jahr nähert sich dem Ende. Bevor Sie sich jedoch mit Geschenken für Freunde und Familie beschäftigen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach vorne zu blicken und Ziele für das neue Jahr festzulegen. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter gerne mit unserem großen Angebot an Produkten im HR-Bereich. Sei es, um die Produktivität zu […]

The post Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Das Jahr nähert sich dem Ende. Bevor Sie sich jedoch mit Geschenken für Freunde und Familie beschäftigen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, nach vorne zu blicken und Ziele für das neue Jahr festzulegen. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter gerne mit unserem großen Angebot an Produkten im HR-Bereich. Sei es, um die Produktivität zu steigern, Kosten einzusparen oder die Mitarbeiterzufriedenheit durch eine verbesserte Usability zu optimieren – bei unseren Produkten ist für jeden was dabei!

Ein kleiner Ausschnitt aus unserem Produktportfolio

Nur für Sie haben wir hier einen kleinen Ausschnitt unserer Produkte zusammengefasst. Hierbei handelt es sich vor allem um jahrelange Bestseller, die wir schon bei diversen Kunden erfolgreich eingeführt haben. Allerdings kommen auch unsere neueren Produkte gut an – vor allem bei Kunden, die immer Up To Date sein wollen.

ESS/MSS Level Up Fiori
Mit unserem ESS/MSS Level Up bringen wir Ihr ESS/MSS System in das neue Fiori Design. Dieses bietet Ihnen dank der Einhaltung der Designrichtlinien viele Vorteile, sodass die Produktivität Ihrer Mitarbeiter weiter gesteigert werden kann. In zahlreichen Projekten konnten wir unseren 7-Schritte-Prozess zur Umsetzung des ESS/MSS Fiori Updates bereits erfolgreich durchführen.

Produktivität steiegern mit Ansprechpartner-Plugin

Das Fiori-Launchpad

Bescheinigungs- und Dokumentenzentrale
Mit der Bescheinigungszentrale von ActivateHR erhalten Sie einen Self-Service mit integrierter Kenntnisnahme- und Archivierungsfunktion von Bescheinigungen und Dokumenten für Ihre Mitarbeiter. Diese können nun mit unserem Add-on die von Ihnen ausgewählten Bescheinigungen und Dokumente selbst ansehen, ausdrucken oder downloaden.

Teamkalender
Erstellen Sie Projektteams und managen Sie Absprachen, Urlaube und Anwesenheiten ganz leicht mit dem (Fiori) Teamkalender von ACTIVATE HR. Unseren Teamkalender gibt es auch als Web-Dynpro-Version.

Manager Timecockpit
Im Manager Timecockpit entscheiden Sie, welche Zeitwirtschaftsinformationen Sie täglich auf einen Blick sehen möchten. Das Add-on erleichtert Ihre tägliche Arbeit, indem es die Daten so kombiniert, wie Sie sie brauchen. So sparen Sie wertvolle Zeit und behalten stets den Überblick.

Steigern Sie mit Fiori oder SuccessFactors Ihre Produktivität

All unsere Produkte bieten wir Ihnen auch als UI5 Version an. Sollten Sie sich bisher noch nicht ausführlicher mit den neuen Technologien im SAP Bereich befasst haben, nutzen Sie Ihre Chance und lassen Sie sich von uns beraten. Wir bieten Ihnen exklusive, auf Sie zugeschnittene Workshops an, um Sie auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen und Ihnen die Möglichkeiten sowie Vorteile der neuen Technologien aufzuzeigen.
Neben individuellen Workshops bieten wir auch spezielle Schulungen an. Zum Thema SuccessFactors können wir aktuell z.B. folgende Schulung empfehlen:

SuccessFactors Business Suite Schulung
2 Tage
5.760 € zzgl. USt.
Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Handeln Sie jetzt!

Haben Sie bei der Suche nach Geschenken denn auch an Ihre Mitarbeiter gedacht? Nein? Dann nutzen Sie jetzt Ihre Chance und schauen Sie sich auf unseren Produktseiten nach dem passenden Produkt für Sie und Ihre Mitarbeiter um. Falls Ihnen etwas fehlt oder Sie eine eigene Idee haben, fragen Sie uns einfach. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

The post Steigern Sie Ihre Produktivität mit diesen SAP Produkten appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-hr-add-ons/produktivitaet-sap-produkte/feed/ 0
Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/ https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/#comments Tue, 10 Oct 2017 09:43:32 +0000 https://activate-hr.de/?p=13380 Beratungsfirmen zu engagieren, hat in vielen Unternehmen einen schlechten Ruf. Das liegt in erster Linie daran, dass externe Berater über einen Dienstleister ein Vielfaches mehr kosten als Festangestellte und Berater, die nicht an einen zwischengeschalteten Dienstleister gebunden sind. Doch diese Rechnung greift zu kurz. Denn Mehrkosten werden in kurzer Zeit wieder eingespielt. Externe Dienstleister versus […]

The post Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Beratungsfirmen zu engagieren, hat in vielen Unternehmen einen schlechten Ruf. Das liegt in erster Linie daran, dass externe Berater über einen Dienstleister ein Vielfaches mehr kosten als Festangestellte und Berater, die nicht an einen zwischengeschalteten Dienstleister gebunden sind. Doch diese Rechnung greift zu kurz. Denn Mehrkosten werden in kurzer Zeit wieder eingespielt.

Externe Dienstleister versus Festanstellung

Eine Festanstellung erscheint für viele Unternehmen die bessere und kostengünstigere Lösung zu sein. Allerdings bieten Ihnen externe Dienstleister wertvolle Vorteile, die Sie unbedingt im Hinterkopf behalten sollten. In den meisten Fällen sind die Berater externer Dienstleister bestens ausgebildet und können mit gutem Fachwissen und punkten. Sollten diese mal an einem Problem verzweifeln, können Sie immer auf die Kollegen zurückgreifen und diese um Hilfe bitten. So kann auch Ihr Unternehmen von diesen Erfahrungen profitieren. Dies führt dazu, dass Berater externer Dienstleister schneller zur Lösung kommen und Ihnen qualitativ hochwertigere Ergebnisse liefern. Schließlich sind Sie sehr daran interessiert, den Kunden zufrieden zu stellen und auf eine mögliche Verlängerung zu hoffen.

Sollte es sich um ein einmaliges Projekt handeln, müssen Sie kein neues Personal einstellen oder Knowhow aufbauen, sondern können sich voll und ganz auf die Berater des externen Dienstleisters verlassen. Hinzukommt, dass bereits im Vorfeld Ergebnis, Projektdauer und Kosten klar definiert werden können. Fallen umfangreiche Projektscope-Änderungen oder kurzfristige Change Requests an, sind externe Dienstleister meist sehr flexibel und können beispielsweise mit einem weiteren Berater aushelfen.

Natürlich hat die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern auch Nachteile: Nach Abschluss des Projektes hat das Unternehmen die Mitarbeiter nicht im Haus, die sich tief in die Materie eingearbeitet haben. Das ist insbesondere dann von Nachteil, wenn im Rahmen des Projekts ein Produkt entwickelt wurde, das später stark supportbedürftig ist. Bei zukünftigen Weiterentwicklungen ist das Unternehmen somit auf den ursprünglichen Projektanbieter angewiesen, da idealerweise das gleiche Team am Folgeprojekt arbeiten sollte.

Wieso sind Berater von externen Dienstleistern vergleichsweise teurer?

Kostenvergleich Unternehmen - Externer Dienstleister

Kostenvergleich

Auf den ersten Blick sind die Kosten für Berater von externen Dienstleistern relativ hoch. Achten Sie jedoch einmal auf die anfallenden Kosten bei Ihren Mitarbeitern, die nicht das Gehalt betreffen. Schon mit der Personalakquise entstehen Kosten, die gerade beim heutigem Fachkräftemangel nicht zu unterschätzen sind. Zudem müssen Sie die Motivation und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter sicherstellen sowie Zeit für Mitarbeitergespräche und  Übergaben bei Mitarbeiterwechseln einplanen.

Win-Win-Situation

Im Grunde genommen, kann man bei der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern von einer Win-Win-Situation sprechen. Die Consultants profitieren im Beratungsunternehmen von Weiterbildungsmöglichkeiten, einer klaren Karriereperspektive, einem homogenen Arbeitsumfeld und vielen Events, die die Motivation hoch halten. Der Kunde bekommt somit bestens ausgebildete Berater, die topmotiviert sind, und alles geben, um den Kunden mit ihrer Leistung überzeugen zu können.

Wenn Sie mehr zu dem Thema erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das Buch Consulting Y, in dem Ferdinando Piumelli die unterschiedlichen Dienstleistungsarten und Beschäftigungsverhältnisse mit ihren Vor- und Nachteilen nochmals ausführlich darstellt.

The post Welche Vorteile bieten externe Dienstleister? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/vorteile-externe-dienstleister/feed/ 0
MSS Reporting mit Fiori und dem Manager Reporting Cockpit https://activate-hr.de/allgemein/mss-reporting-mit-fiori/ https://activate-hr.de/allgemein/mss-reporting-mit-fiori/#comments Thu, 28 Sep 2017 08:46:02 +0000 https://activate-hr.de/?p=13255 Wie die neuste Product Roadmap der SAP zum HCM Modul zeigt ist eine konsequente Verbesserung der bereits vorhandenen ESS/MSS Fiori Anwendungen geplant. Weiterhin will die SAP neue Fiori Anwendungen im Bereich ESS/MSS zur Verfügung stellen. Zum Beispiel sollen 2017 noch Anwendungen erscheinen, mit denen Daten aus dem persönlichen Profil bearbeitbar sind. Anwendungen mit umfangreichem Reporting […]

The post MSS Reporting mit Fiori und dem Manager Reporting Cockpit appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Wie die neuste Product Roadmap der SAP zum HCM Modul zeigt ist eine konsequente Verbesserung der bereits vorhandenen ESS/MSS Fiori Anwendungen geplant.
Weiterhin will die SAP neue Fiori Anwendungen im Bereich ESS/MSS zur Verfügung stellen. Zum Beispiel sollen 2017 noch Anwendungen erscheinen, mit denen Daten aus dem persönlichen Profil bearbeitbar sind.
Anwendungen mit umfangreichem Reporting sucht man in der Roadmappräsentation allerdings vergeblich. Lediglich unter einem Bulletpoint werden für 2018 Analyse Apps angekündigt. Was sich genau dahinter verbirgt ist unklar.

Welche Möglichkeiten des Reporting gibt es aktuell?

Der Standard bietet aktuell wenige Möglichkeiten, im Rahmen von Fiori Apps Managern Reporting zur Verfügung zu stellen. Über die Mitarbeitersuche können einige Daten zu Mitarbeitern abgerufen werden. Dies ersetzt aber nicht die umfrangreichen Reportingfunktionen die im Bereich Webdynpro ABAP zur Verfügung stehen. Sicherlich können Sie bestehende Webdynpro ABAP Anwendungen in das Fiori Launchpad integrieren, um dieses Defizit auszugleichen. Das führt aber dazu, dass Sie weiterhin diese ältere Technologie nutzen und die Vorteile, die Fiori in der Benutzbarkeit bietet nicht nutzen können.

Jetzt das Whitepaper zum Manager Reporting Cockpit herunterladen
Pascal Bastian

Was bieten wir Ihnen an?

Vielleicht kennen Sie bereits das mindsquare Manager Time Cockpit auf Basis von Webdynpro ABAP. Dieses Produkt bietet umfassende Reportingfunktionen über Personal- und Zeitwirtschaftsdaten auf einen Blick und lässt sich über Customizing weitreichend konfigurieren.
Diese Anwendung wurde jetzt auf eine Fiori ähnliche App auf Basis von SAP UI5 portiert, dem sogenannten Manager Reporting Cockpit. Sie wählen die Mitarbeiter aus einer konfigurierbaren Menge von Mitarbeiterssichten aus, zusätzlich wählen Sie eine Datensicht aus einer konfigurierbaren Menge Datensichten um auf einen Blick in Tabellenform einen Überblick über die entsprechenden Daten Ihrer Mitarbeiter zu erhalten.

Individuell konfigurierbare Mitarbeitersichten

Der bestehende Funktionsumfang wurde dahingehend erweitert, dass es möglich ist zu bestimmten Kennzahlen eine detailliertere Auflistung pro Mitarbeiter zu erhalten. So können Sie zum Beispiel zu den im letzten Monat aufgelaufenen 10 Stunden Verstößen einsehen wann genau diese vorkamen.

Detailsicht 10 Stunden Verstöße

The post MSS Reporting mit Fiori und dem Manager Reporting Cockpit appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/mss-reporting-mit-fiori/feed/ 0