Die SAP HR/HCM Berater https://activate-hr.de Activate-HR - SAP HR/HCM Lösungen Thu, 15 Feb 2018 16:13:46 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.6 HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag https://activate-hr.de/downloads/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/ https://activate-hr.de/downloads/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/#comments Tue, 13 Feb 2018 10:20:25 +0000 https://activate-hr.de/?p=15196 Jedes Unternehmen hat verschiedene Typen und Gründe eines Abwesenheitsantrages – beispielsweise für eine Dienstreise, einen Bildungsurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Gleitzeit, Krankheit oder einen ganz normalen Urlaubsantrag. Häufig sollen vor dem Beantragen eines bestimmten Grundes Prüfungen stattfinden, damit z.B. der Mutterschutz nur von Frauen beantragt werden kann oder ein Bildungsurlaub keine fünf Tage überschreitet. Wie diese Prüfung in […]

The post HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Jedes Unternehmen hat verschiedene Typen und Gründe eines Abwesenheitsantrages – beispielsweise für eine Dienstreise, einen Bildungsurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Gleitzeit, Krankheit oder einen ganz normalen Urlaubsantrag. Häufig sollen vor dem Beantragen eines bestimmten Grundes Prüfungen stattfinden, damit z.B. der Mutterschutz nur von Frauen beantragt werden kann oder ein Bildungsurlaub keine fünf Tage überschreitet. Wie diese Prüfung in Ihren Abwesenheitsantrag implementiert werden kann, erfahren Sie in diesem HowTo.

Verschiedene Gründe im Abwesenheitsantrag

Verschiedene Gründe im Abwesenheitsantrag

Lösung in drei Schritten

In drei Schritte erklären wir Ihnen in unserem HowTo, wie Sie eigene Prüfungen für Ihre Abwesenheiten festlegen. Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Nutzen Sie den BADI PT_ABS_REQ
  2. Passen Sie die Methode SIMULATE_VIA_BLOP an Ihre Bedürfnisse an
  3. Ausgabe einer Fehlermeldung mit Hilfe einer Nachrichten-Klasse
Fehlermeldung im Abwesenheitsantrag

Fehlermeldung im Abwesenheitsantrag

1.Nutzen Sie den BADI: PT_ABS_REQ

Zuerst einmal erstellen Sie eine Implementation für die BADI PT_ABS_REQ. Dieser BADI wird von der SAP bereitgestellt, um den Abwesenheitsantrag zu kontrollieren. Zusätzlich kopieren Sie die Standardimplementationen aus der Klasse CL_PT_ARQ_REQ in Ihre neue Implementation des BADIs. Deaktivieren Sie an-schließend die Option „Implementation ist Aktiv“ im Original BAdI. Das referenzier-te Interface der Klasse ist IF_EX_PT_ABS_REQ. Nachdem Sie die Implementation und die Klasse kopiert haben, können wir mit der Überprüfung des Abwesenheitsgrun-des starten.
Wahlweise können Sie für den ersten Schritt auch die SPRO nutzen und über die IMG-Aktivität „BAdI: Bearbeitung von Abwesenheitsanträgen steuern“ den BAdI an-legen. Auch hier müssen Sie daran denken, die Methoden aus der Originalklasse in Ihre eigene Implementation zu kopieren.

2.Anpassung der Methode SIMULATE_VIA_BLOP

Die von Ihnen angelegte Klasse besitzt eine Methode SIMULATE_VIA_BLOP. In die-ser Methode findet die Überprüfung des Abwesenheitsantrages statt. Dementspre-chend können Sie an dieser Stelle Ihren Code zur Validierung des Abwesenheitsan-trages einfügen. In der Tabelle IM_ATTABS_TAB sind die aktuellen Abwesenheitsde-tails gespeichert. Lesen Sie diese, um auf Basis dessen Ihre Prüfungen einzubin-den. Der Eintrag zum aktuellen Abwesenheitsantrag enthält für Sie die Personal-nummer, den Abwesenheitsgrund, den Genehmiger und das Datum, für welches die Abwesenheit beantragt wird.

Starten Sie jetzt!

Unter folgendem Link können Sie sich das komplette HowTo herunterladen. Wenn Sie noch weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

The post HowTo: Besondere Prüfungen beim Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/downloads/besondere-pruefungen-beim-abwesenheitsantrag/feed/ 0
Wie zur Hölle internationalisiere ich in HR Renewal Processes and Forms? https://activate-hr.de/sap-ess/hr-renewal/internationalisierung-in-hr-renewal-processes-and-forms/ https://activate-hr.de/sap-ess/hr-renewal/internationalisierung-in-hr-renewal-processes-and-forms/#comments Sun, 11 Feb 2018 12:00:00 +0000 https://activate-hr.de/?p=15346 HR Renewal Processes and Forms Prozesse mit HR Renewals Processes and Forms Baukasten sind ein mächtiges Werkzeug: Über das Decoupled Infotype Framework lassen sich komplexe Maßnahmen und Infotypänderungen abbilden und dies sogar mit mehreren Genehmigungsstufen bei Bedarf. Dies ermöglicht z.B. das kollaborative Anlegen von Datensätzen und Genehmigungsfunktionalitäten sind praktischerweise auch schon integriert. Und mit den […]

The post Wie zur Hölle internationalisiere ich in HR Renewal Processes and Forms? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
HR Renewal Processes and Forms

Prozesse mit HR Renewals Processes and Forms Baukasten sind ein mächtiges Werkzeug: Über das Decoupled Infotype Framework lassen sich komplexe Maßnahmen und Infotypänderungen abbilden und dies sogar mit mehreren Genehmigungsstufen bei Bedarf. Dies ermöglicht z.B. das kollaborative Anlegen von Datensätzen und Genehmigungsfunktionalitäten sind praktischerweise auch schon integriert. Und mit den FPM Formularen und vorgefertigten Feederklassen des HRPAD-Models lassen sich in minutenschnelle vollständige und saubere Formulare zaubern.

Internationalisierung

Doch manch kleines Detail hat es in sich und ist nicht ganz offensichtlich.
So beispielsweise fragen viele -insbesondere in einem internationalen Umfeld- wie sich Prozesse und Formularszenarien internationalisieren lassen. Insbesondere, da die entsprechenden Bezeichnungen auf den Anwendungen angezeigt werden.

Frank Yukio Nedwed
Keine Lust es selbst zu machen?
Wir helfen Ihnen mit unserer langjähigen Erfahrung gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach oder vereinbaren Sie direkt ein unverbindliches Telefonat mit unserem Fachbereichsleiter
Sie erreichen uns via Telefon 0211.94628572-46 oder per E-Mail info@activate-hr.de

Hier nun die schnelle Auflösung:

Prozessbezeichnungen lassen sich über die Tabelle T5ASRPROCT und die dazugehörige View pflegen. Diese enthält die eindeutige Prozessbezeichnung und die Zuordnung auf die Beschreibung:

Mapping Beschreibung

Mapping Beschreibung

Über das Kontextmenu unter „Springen“ können Sie die Funktion Übersetzung wählen:

Kontextmenu

Kontextmenu

Das erscheinend Fenster liefert eine schnelle und praktische Möglichkeit die Bezeichnung für weitere Sprachen zu pflegen:

Übersetzung pflegen

Übersetzung pflegen

Formularszenarien

Für die Formularszenarien können wir genauso verfahren, hierzu nutzen wir die View V_5ASRFSCN.

Formulare

In den Formularen selbst können wir ähnlich wie bei klassischen Web Dynpro Komponenten OTR Texte verwenden wie gewohnt:

OTR Texte in FPM Formularen

OTR Texte in FPM Formularen

Es ist normal, dass diese im Gegensatz zur Web Dynpro Programmieroberfläche nicht sprachenabhängig aufgelöst werden. Leider steht hier auch keine Wertehilfe zur Verfügung.
Über die Testfunktion des Prozesses kann aber schnell überprüft werden, ob die Texte in der Anwendung auch richtig angegeben wurden.

The post Wie zur Hölle internationalisiere ich in HR Renewal Processes and Forms? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-ess/hr-renewal/internationalisierung-in-hr-renewal-processes-and-forms/feed/ 0
SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/ https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/#comments Fri, 09 Feb 2018 09:13:32 +0000 https://activate-hr.de/?p=15550 Im Januar veröffentlichte SAP die Neuigkeit, dass es ein neues OnPremise System für HR geben soll, das 2023 ausgeliefert wird. Nun gab es neue Details, die auch auf die eigentliche Strategie dahinter blicken lassen.

The post SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Im Januar veröffentlichte SAP die Neuigkeit, dass es ein neues OnPremise System für HR geben soll, das 2023 ausgeliefert wird. Nun gab es neue Details, die auch auf die eigentliche Strategie dahinter blicken lassen.

 

SAPs eigentliche Strategie

Die SAP steckt in einer Zwickmühle. Zum einen ist der Support für die ERP Business Suite für 2025 abgekündigt. Damit auch für das darin enthaltene HCM Modul. Viele Unternehmen und gerade der öffentliche Dienst betreiben aber ein HCM System mit der Payroll als Kernkomponente und von SAP ist eine neue Payroll z.B. in SuccessFactors auch nicht in Sicht. Zudem müsste für den Gang in die Cloud im öffentlichen Dienst teilweise sogar Gesetzte geändert werden. Der Druck auf die SAP wuchs nun stark an, denn ein Payrollsystem mit hunderttausende von Zahlfällen umzustellen auf eine neue Payroll macht man auch nicht in 6 Monaten. Die Kunden brauchten Planungssicherheut und ein neues Payroll System ist ja am Horizont noch nicht in Sicht.

 

Nun kam SAP auf eine charmante Idee!

Die Business Suite wollte man nun auch nicht im Support verlängern, weil es damit bedeuten würde, dass auch die anderen ERP Module im Support verlängert werden und nicht nur das SAP HCM. Zudem haben fast alle SAP HCM Kunden das HR System separiert vom Rest der ERP Landschaft, also als Stand Alone System. Insofern kam SAP auf die Idee ein neues System einzuführen, dass zwar nicht zusammen mit dem bisherigen S/4 Hana System läuft, aber „for“ S/4 Hana ist.

 

Was bedeutet das denn nun konkret?

Konkret heißt dies, dass Ihr SAP HCM System quasi upgraden müssen. Zum einen auf eine Hana Datenbank und dann auf das neue System ähnlich eines EhP (Enhancement Package) Upgrade, um dann auf dem „neuen“ HCM System zu portieren. Sicherlich wird dies in Summe kein kleines Projekt. Kunden die ihr HR System noch zusammen mit den restlichen ERP Modulen auf einer Instanz betreiben, müssen das HR System von den anderen ERP Modulen trennen und das System separieren. Zudem wird das neue System nur auf einer HANA Datenbank laufen.

Wir vermuten zudem, dass auf Sie eine neue Lizenzierung zukommen wird, um auch den Support bis 2030 in einem Vertrag zu verankern.

 

Upgrade Pfade im Überblick

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

Neue Payroll endlich in Sicht!

Die bisherige Payroll wie wir sie kennen wird auf der neuen Lösung weiter laufen. Eine beruhigende Aussage der SAP. Wir von mindsquare nehmen aber mal an, dass für das Upgrade und der Hana Kompatibilität die Payroll Declustert werden muss. Zudem hat die SAP erstmals gesagt, dass Sie die Arbeiten an einer neuen Payroll beginnen. Es soll eine ganz eigenständige neue Lösung sein und wahrscheinlich nicht auf Basis SuccessFactors implementiert werden. Die Architektur ist aber noch nicht final definiert.

 

Was wird das neue System können?

Das letztendlich Feature Set des neuen Systems ist im Detail noch nicht definiert, geplant ist aber

  • HR Administration
  • Organisations Management
  • Gehaltsabrechnung
  • Zeitwirtschaft (positive wie negative)
  • Bonus- & Vergütungsmanagement
  • Employee- / Manager-Self-Services (ESS/MSS)

Was wird das neue System nicht können?

Definitiv schließt die SAP bereits einige Talentmanagementmodule aus. Klar, Sie wollen halt auch, dass  Sie weiterhin kräftig SuccessFactors an den Mann bringen. In der neuen Lösung werden ganz sicher aber nicht die Teilmodule:

  • Learning Solution (LSO)
  • E-Recuriting
  • Travel Management (FI-TV)

enthalten sein.

„Ob nun Performance Management, VADM, bAV, Personaleinsatzplanung in der neuen Lösung enthalten ist, ist bisher noch nicht bekannt. Genaue Feature Aufführung soll noch kommen.

 

Wann wird das neue System kommen?

Erst ab Januar 2023 wird es verfügbar sein und auch nicht eher. Planen Sie sich also ab 2023 ein Upgrade Projekt mit Ihrem Dienstleister oder Activate-HR ein.

 

Wie können Sie sich vorbereiten?

Machen Sie Ihre geplanten Projekte erstmal genauso weiter wie bisher geplant. Halten Sie zudem an Ihrer SuccessFactors Roadmap zur Einführung fest, sofern Sie Talentmanagementfunktionen haben bzw. weiterhin haben möchten. Nehmen Sie ein HANA DB Upgrade mit auf Ihre Projektagenda für die nächsten Jahre, um den späteren Umzug einfacher zu gestalten. Setzen Sie sich mit Concur oder alternativen Travelmanagement Lösungen auseinander. Bei allen diesen Vorbereitungen helfen wir Ihnen gerne.

 

Fakten im Überblick:

  • Neues SAP HCM OnPremise for S/4 Hana wird es ab Januar 2023 geben und der Support bis 2030 bereitgestellt
  • Das neue Systemwird nur auf einer HANA DB laufen, genauso wie S/4
  • Machen Sie ein HANA DB Upgrade des bisherigen SAP HCM Systems
  • Wahrscheinlich neue Lizenzierung für HCM for S/4 Hana, um den Support bis 2030 in einem neuen Vertrag zu fixieren.
  • Führen Sie Concur oder eine alternative Travelmanagementlösung ein. Hier verweise ich auf unsere Auswahlhilfe dabei.
  • Halten Sie an Ihrer SuccessFactors Einführungs-Roadmap weiterhin fest
  • Planen Sie ab 2023 ein Upgrade Projekt für Ihr SAP HCM OnPremise fest ein

 

The post SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/saps-eigentliche-strategie-hinter-sap-hcm-onpremise-for-s4-hana/feed/ 0
HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/ https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/#comments Wed, 07 Feb 2018 13:19:46 +0000 https://activate-hr.de/?p=15180 Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und […]

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Mit dem entsprechendem Wissen ist es möglich, das ESS/MSS Menü individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. So gut wie alles ist möglich – man muss nur wissen, wie. In diesem HowTo zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielhaft drei Elemente in Ihrem Menü verändern können. Sie werden sehen, dass jede dieser Kleinigkeiten auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu lösen ist. Das macht es oft zu einer komplexen Aufgabe, die speziellen Anpassungen unserer Kunden umzusetzen. Mittlerweile verfügen wir allerdings über das notwendige, ausgeprägte Wissensspektrum, um Sie bei jeder erdenklichen Anpassung unterstützen zu können.

Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter

Häufig besteht die Anforderung, unterschiedliche Sichten für verschiedene Mitarbeiter bereitzustellen. So soll beispielsweise der Arbeitsvorrat für bestimmte Mitarbeiter auch im ESS Menü einsehbar sein. Hierzu wird der Arbeitsvorrat aus dem MSS Menü in das ESS Menü kopiert. Dies geschieht in der Transaktion LPD_CUST. Die Klasse CL_HRESS_MENU enthält die BadI Implementation zum ESS Menü. Die BAdI Implementation kann über die Transaktion SPRO mit der IMG-Aktivität „BAdI: Dynamisches Ren-dering der Services bestimmen“ angelegt werden. Anschließend muss die Methode MODIFY_APPLICATION_ATTRIBUTES entsprechend angepasst werden. Wie genau dies funktioniert, erfahren Sie in unserem ausführlichem HowTo, welches Sie im folgenden Abschnitt herunterladen können.

4 Verschiedene Anpassungen in einem HowTo

In unserem HowTo bieten wir Ihnen Lösungen für verschiedene Szenarien einer Anpassungen Ihres ESS/MSS Menüs:

  • Entfernen der Quick Links
  • Ausblenden von Verzeichnis und Index
  • Unterschiedliche Sichten für bestimmte Mitarbeiter
  • Einbindung einer Nachrichtenzentrale zum Informieren Ihrer Mitarbeiter über Neuigkeiten innerhalb Ihres Unternehmens

Herunterladen können Sie das HowTo unter folgendem Link:

HowTo: Anpassungen Ihres ESS/MSS
SAP Consultant Florian Fuchs

War Ihre gewünschte Anpassung nicht dabei?

Keine Sorge: Falls Ihre gewünschte Anpassung nicht in unserem HowTo vorgestellt wurde, können Sie sich gerne an uns wenden und eine individuelle Lösung anfragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie bei jeglichen Fragen rund um Ihr Personalsystem in SAP.

The post HowTo: Anpassung Ihres ESS/MSS Menüs appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/howto-anpassung-ihres-essmss-menues/feed/ 0
Wie gehen Sie eine Fiori Eigenentwicklung an? https://activate-hr.de/downloads/fiori-eigenentwicklung/ https://activate-hr.de/downloads/fiori-eigenentwicklung/#comments Fri, 02 Feb 2018 13:47:06 +0000 https://activate-hr.de/?p=15286 Inzwischen haben viele unserer Kunden Fiori im Einsatz – Vielleicht auch Sie? Dabei haben wir fest gestellt, dass die Fiori Eigenentwicklung von Apps ein seltener behandeltes Thema ist. Das wollen wir mit Ihnen zusammen ändern und so das volle Potential von SAPUI5 entfalten! Um Ihnen einen ersten Einstiegspunkt zu geben, haben wir unsere Erfahrungen aus […]

The post Wie gehen Sie eine Fiori Eigenentwicklung an? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Inzwischen haben viele unserer Kunden Fiori im Einsatz – Vielleicht auch Sie? Dabei haben wir fest gestellt, dass die Fiori Eigenentwicklung von Apps ein seltener behandeltes Thema ist. Das wollen wir mit Ihnen zusammen ändern und so das volle Potential von SAPUI5 entfalten!
Um Ihnen einen ersten Einstiegspunkt zu geben, haben wir unsere Erfahrungen aus echten Fiori Eigenentwicklungen, unserem Know How über Fiori und den theoretischen Grundlagen der Fiori Entwicklerzertifizierung zusammengetragen in diesem E-Book.
Fiori Eigentwicklung

Alle Inhalte des E-Books Fiori Eigenentwicklung auf einen Blick

Die behandelten Inhalte beziehen sich insbesondere auf die Konzeption und die Möglichkeiten, die Ihnen mit Fiori geboten werden.
Die Kapitel sind:
1. Was ist Fiori?
2. Die Technologie hinter Fiori
3. Prinzipien von Fiori
4. Vorlagen für Seiten – Floorplans
5. Der Prozess zur Erstellung einer App – Design Thinking
6. Beispiele für Apps

Was ist Fiori?

In diesem Kapitel werde ich Ihnen nochmal kurz und bünding einen Überblick über Fiori geben, sodass auch Sie auch die nachfolgenden Inhalte zur Erstellung der Apps gut nachvollziehen können

Die Technologie hinter Fiori

Hier wird nochmal detaillierter auf die Technologien eingegangen, die für Ihre Fiori Eigentnwicklung genutzt werden. Dabei werden Sie einen Überblick über das technische Verständnis erlangen. Dies reicht aus, um in diesem Bereich mitreden zu können und einen Einblick zu erhalten, ob das Skillset Ihrer Entwickler zu der Technologie passt.

Prinzipien von Fiori

Fiori ist als ganzheitliches Konzept gedacht. Was das bedeutet und warum das ein konkreter Mehrwert für Sie ist wird in diesem Kapitel beleuchtet. An einem Praxisbeispiel werden Sie sehen, warum „Prinzipien“ für Apps Sinn ergeben.

Vorlagen für Seiten – Floorplans

Damit Sie einen Einblick bekommen, was für Vorlagen die SAP bietet, um Ihnen die Entwicklung eigener Apps zu vereinfachen, stelle ich in diesem Kapitel die Floorplans vor. Vielleicht regt das auch schon Ihre Ideen für Applikationen an.

Der Prozess zur Erstellung einer App – Design Thinking

Die Entwicklerzertifizierung der SAP und unsere Erfahrungen zeigen, dass eine strukturierte Herangehensweise nötig ist, um gute Apps zu entwickeln. Vorschlag ist dabei Design Thinking zu nutzen. Was sich hinter diesem „Modewort“ verbirgt und wie es aufgebaut ist, werde ich Ihnen in diesem Kapitel vermitteln.

Beispiele für Apps

Ihr Wunsch ist es tatsächliche Einblicke in Fiori App Entwicklung zu bekommen. Deswegen werde ich hier ganz konkret auf unsere Erfahrungen mit der Entwicklung eingehen und Ihnen diese erläutern. Sie werden an den Praxiserfahrungen teilhaben und so auch selber zu neuen Ideen angeregt werden.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und neue Erkenntnisse beim Lesen des E-Books.

E-Book herunterladen

E-Book: Individualentwicklung mit Fiori
Jetzt herunterladen!

The post Wie gehen Sie eine Fiori Eigenentwicklung an? appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/downloads/fiori-eigenentwicklung/feed/ 0
Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/ https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/#comments Mon, 29 Jan 2018 16:11:43 +0000 https://activate-hr.de/?p=15230 Der Stichtag lautet: 25.05.2018. Ab diesem Datum muss sich jedes Unternehmen mit SAP im Einsatz an die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) halten. Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung ist somit gesetzliche Vorschrift und daher ein Thema mit dem Sie sich spätestens jetzt beschäftigen sollten. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und konkrete Lösungsansätze erhalten, widmen sich unsere Experten dem Thema […]

The post Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Der Stichtag lautet: 25.05.2018. Ab diesem Datum muss sich jedes Unternehmen mit SAP im Einsatz an die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) halten.

Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung ist somit gesetzliche Vorschrift und daher ein Thema mit dem Sie sich spätestens jetzt beschäftigen sollten. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und konkrete Lösungsansätze erhalten, widmen sich unsere Experten dem Thema in unserem Tagesworkshop. Darüber hinaus beraten und informieren wir Sie über aktuelle Berechtigungsthemen, womit wir Ihnen das nötige Know-How für ein erfolgreiches Jahr 2018 vermitteln.

Datum: Donnerstag, 08.03.2018

Ort/Location: Berlin, Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin

Zeitraum: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintritt: 250,-€

Sebastian EßlingSebastian Eßling

SAP HR Consultant

Activate-HR

HCM Berechtigungsautomatisierung

Wir zeigen auf, warum Sie auf automatisierte Berechtigungen im HCM nicht verzichten können und beantworten Ihnen unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Mehrwerte bringen Ihnen automatisierte Berechtigungen?
  • Wie lässt sich Digitalisierung und Datenschutz vereinen?
  • Was hat es mit „Attribute based access control“ auf sich?
  • Wie funktioniert der Ablauf bei einer Personaländerung?
Tobias Harmes

Tobias Harmes

Fachbereichsleiter

RZ10

EU-Datenschutzgrundverordnung

Die EU-Datenschutzgrundverordnung wird ab dem 01.05.2018 zur Pflicht. Wie Sie die Datenschutzgrundverordnung pünktlich umgesetzt bekommen beantworten wir Ihnen indem wir:

  • aufzeigen was die Verordnung für Vorgaben an den Datenschutz stellt
  • darlegen welche Änderungen, dass im SAP-System erfordert
  • Ihnen die SAP-Lösung in Form des Information Lifecycle Managers präsentieren (ILM Modul)
2018-01-29_10h26_56Markus Krieger

SAP Consultant

RZ10

Anforderungen und Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung an SAP-Security Konzepte

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) von der europäischen Union, die ab Mai 2018 anzuwenden ist, ergeben sich für Unternehmen einschneidende Neuregelungen, die es zu beachten gilt, um gesetzeskonform aufgestellt zu sein. Vor allem bei der Implementierung und Modifikation von SAP Security-Konzepten, auf die sich die Mindsquare GmbH unter anderem spezialisiert hat, ergeben sich dabei gravierende Veränderungen, die umgesetzt werden müssen. Folgende Punkte werde ich in meinem Vortrag herausstellen:

  • Anforderungen der DSGVO an SAP Security -Konzepte
  • Auswirkungen der DSGVO auf SAP-Landschaften
  • Vorstellung Checkliste für die DSGVO Tauglichkeit eines SAP Security-Konzeptes
 Jürgen KreuzJürgen Kreuz

Geschäftsführer

ISPICÌO GmbH

 DSGVO aus Sicht eines Prüfers

Prüfer unterliegen ebenso wie Unternehmen strengen Auflagen.

  • Wie gehen Prüfer generell das Thema DSGVO an?
  • Welche Anforderungen an die Umsetzung durch interne und externe Prüfer gibt es?
  • Was können Unternehmen tun, um Prüfungen zu erleichtern und erfolgreich zu machen?

Zusammen an Ihrer individuellen Situation arbeiten

Während den Vorträgen haben Sie die Chance zusammen mit unseren Experten Ihre individuelle Fragestellungen zu besprechen. Kommen Sie einfach auf uns zu.

Für diese 1:1 Beratung ist eine Reservierung erforderlich.

09:00 – 09:45 Uhr HCM-Berechtigungsautomatisierung
10:00 – 11:00 Uhr EU-Datenschutzgrundverordnung
11:15 – 11:45 Uhr Anforderungen an SAP Security Konzepte
11:45 – 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 – 14:30 Uhr Expertenrunde
14:30 – 15:15 Uhr DSGVO aus Sicht eines Prüfers
15:30 – 17:00 Uhr Einzelworkshops
Bitte melden Sie sich zeitnah an, da erfahrungsgemäß die Workshoptermine schnell ausgebucht sind.
Denise Trabandt
Ich freue mich auf Ihren Besuch und stehe Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung. Senden Sie mir dazu einfach eine kurze Anmeldung per E-Mail an trabandt@activate-hr.de  oder rufen Sie an unter  0211 9462 8572-45.

The post Tagesworkshop 08.03.2018: EU-Datenschutzgrundverordnung und SAP appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/tagesworkshop-eu-datenschutzgrundverordnung-und-sap/feed/ 0
SAPs neues HCM OnPremise ab 2023 https://activate-hr.de/hcm-cloud/saps-neues-hcm-onpremise-ab-2023/ https://activate-hr.de/hcm-cloud/saps-neues-hcm-onpremise-ab-2023/#comments Thu, 18 Jan 2018 15:13:41 +0000 https://activate-hr.de/?p=15249 Walldorf macht ein Richtungswechsel in der HR System Strategie. Zwischen SAP HCM ECC 8.0 und dem angekündigten Wartungsende 2025 und der "neuen HCM Suite" SuccessFactors kommt nun 2023 was neues von SAP.

The post SAPs neues HCM OnPremise ab 2023 appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Walldorf macht ein Richtungswechsel in der HR System Strategie.

Zwischen SAP HCM ECC 8.0 und dem angekündigten Wartungsende 2025 und der „neuen HCM Suite“ SuccessFactors kommt nun 2023 was neues von SAP.

Viele Kunden, gerade der öffentliche Dienst, werden aufhorchen und danken, dass die Gebete erhört wurden. War doch das Thema SuccessFactors und die Public Cloud gerade im öffentlichen Sektor allein von der aktuellen Gesetzgebung eine schwieriges Unterfangen.
Zudem stieg in den letzten Jahren immer weiter der Druck durch langjährige Kunden auf die SAP und schon länger wurde eine langfristige OnPremise-Unterstützung im HR Umfeld gefordert.
Auch, weil bisher nicht klar war, wie es mit der Personalabrechnung (PY) weiter geht. Eine Lösung in SuccessFactors (abgesehen vom EC Payroll mit einem gehosteten SAP HCM OnPremise) stand bisher noch in den Sternen.

Ab 2023 sollen Kunden eine neue Lösung für das SAP Human Capital Management (HCM) geliefert bekommen, dass bis zum Jahr 2030 unterstützt werden soll.

SAP lenkt ein

Die neue Lösung soll auf SAP ERP HCM basieren und einen vergleichbaren Funktionsumfang bieten – ausgenommen die Anwendungen „SAP E-Recruiting“ und „SAP Learning Solution“.
Das neue HCM werde nach SAP-Angaben auf einer separaten Instanz implementiert und eng mit SAP S/4HANA integriert sein. Ob dafür HANA Lizenzen notwendig sind oder wie eine neue Lizenzierung aussieht die im Einklang mit SuccessFactors und der bisherigen SAP HCM Lösung aussieht bleibt offen.
SAP wird aber weiterhin den Fokus der Investitionen auf SuccessFactors und in die Cloud legen. Vielmehr wird das neue HCM System eine Brücke sein.

Nach der Ankündigung gibt es für Kunden aber mehr Fragen als vorher:
1) Wie sieht die neue Lösung aus und was wird der Funktionsumfang sein?
2) Wird die Personalabrechnung unterstützt?
3) Werde ich mein bestehendes SAP HCM ECC auf das neue System updaten können?
4) Wie sieht die Lizenzierung aus?
5) Wie findet die Integration mit SuccessFactors statt?

Mich würde interessieren, welche Frage Sie sich nun nach der Ankündigung stellen?

Schreiben Sie mir doch einen Kommentar!

Quelle: DSAG-Forderung erfolgreich: SAP schafft Klarheit im Personalwesen

The post SAPs neues HCM OnPremise ab 2023 appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/hcm-cloud/saps-neues-hcm-onpremise-ab-2023/feed/ 0
HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/ https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/#comments Wed, 17 Jan 2018 12:49:34 +0000 https://activate-hr.de/?p=15163 Der Abwesenheitsantrag ist eine der meistgenutzten ESS/MSS Applikationen überhaupt. Viele unserer Kunden kommen jedoch mit dem üblichen einen Genehmiger für eine Abwesenheit nicht aus. Die SAP hat dafür die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag geschaffen. Welche Vorteile bietet die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag? Bislang wurden Mehrfachgenehmigungen im Abwesenheitsantrag oft aufwendig über Workflows gelöst. Neben dem hohen Implementierungsaufwand fehlen […]

The post HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Der Abwesenheitsantrag ist eine der meistgenutzten ESS/MSS Applikationen überhaupt. Viele unserer Kunden kommen jedoch mit dem üblichen einen Genehmiger für eine Abwesenheit nicht aus. Die SAP hat dafür die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag geschaffen.

Welche Vorteile bietet die Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag?

Bislang wurden Mehrfachgenehmigungen im Abwesenheitsantrag oft aufwendig über Workflows gelöst. Neben dem hohen Implementierungsaufwand fehlen dort zusätzlich die automatischen Features auf der Oberfläche. Ein Vorteil ist also die einfache Möglichkeit einen ggf. aufwendigen Prozess abzubilden. Darüber hinaus können bei der Einrichtung verschiedene Einstellung gesetzt werden, wodurch zum Beispiel Mitarbeiter Genehmiger hinzufügen, bearbeiten oder löschen können. Auch die Reihenfolge der Genehmiger kann geändert werden. All diese Funktionen können aber auch abgeschalten werden, sodass der Mitarbeiter lediglich sieht, welche Stufen sein Antrag im Anschluss durchlaufen muss.

Zusammengefasst ergeben sich folgende Vorteile:

  1. Schnelle und einfache Umsetzung im SAP-Standard
  2. Kostenersparniss gegenüber einer Workflow implementierung
  3. Kein Workflow Know-How notwendig
  4. Mobilfähig mit SAP Fiori
  5. Individuelle Genehmigerfindung

Wie sieht das für den Anwender aus?

Auf dem Screenshot ist zu erkennen, dass es im Abwesenheitsantrag mehrere Genehmiger gibt. Diese sind dort als Bearbeiter 1-x aufgeführt. Über die Schaltflächen rechts davon, kann der Anwender entscheiden, welche Genehmiger noch ergänzt oder vielleicht entfernt werden sollen. Darüber hinaus kann die Reihenfolge der Genehmiger durch die Pfeile geändert werden. Ob die Reihenfolge der Genehmiger oder das Hinzufügen und Löschen von Genehmigern zur Verfügung stehen soll, können Sie selbst bestimmen.

 Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag

Wie genau kann ich eine SAP Mehrfachgenehmigung nun einrichten?

Ich habe Ihnen dafür ein How-To erstellt, welches Ihnen alle Informationen an die Hand gibt um so eine Mehrfachgenehmigung einzurichten. Es zeigt Ihnen außerdem welcher Systemstand und welche Business-Function notwendig sind, um die Funktion nutzen zu können. Wenn Sie dennoch Fragen haben oder sich einfach nochmal persönlich beraten lassen möchten, rufen Sie mich gerne an.

Download HowTo Mehrfachgenehmigung

HowTo: Mehrfachgenehmigungen einrichten
SAP Consultant Sebastian Eßling

The post HowTo: Mehrfachgenehmigung im Abwesenheitsantrag appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/allgemein/mehrfachgenehmigung-im-abwesenheitsantrag/feed/ 0
HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/ https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/#comments Tue, 16 Jan 2018 12:08:09 +0000 https://activate-hr.de/?p=15154 Im SuccessFactors People Profile können Sie Ihre Daten überblicken und pflegen. Dabei lässt es sich individuell einrichten, um Ihnen genau die Daten zu Ihren Mitarbeitern zu bieten, die Sie brauchen. Eine häufige Anforderung unserer Kunden behandelt daher auch das People Profile: Das Hinzufügen eines eigenen Felds mit festgelegten Auswahlmöglichkeiten, aus denen gewählt werden kann. Im […]

The post HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
Im SuccessFactors People Profile können Sie Ihre Daten überblicken und pflegen. Dabei lässt es sich individuell einrichten, um Ihnen genau die Daten zu Ihren Mitarbeitern zu bieten, die Sie brauchen. Eine häufige Anforderung unserer Kunden behandelt daher auch das People Profile: Das Hinzufügen eines eigenen Felds mit festgelegten Auswahlmöglichkeiten, aus denen gewählt werden kann.

Im letzten Teil meiner SuccessFactors HowTo Serie zum People Profile haben wir bereits behandelt, wie Sie ein eigenes Feld zum Profil hinzufügen können, in diesem HowTo gehen wir noch einen Schritt weiter und ergänzen dieses Feld um eine eigene Auswahlliste mit eigens festgelegten Auswahlmöglichkeiten. Das Feld und die Auswahlmöglichkeiten bleiben dabei der Optik des normalen People Profiles treu, und verhalten sich auch genau so. Das bedeutet Sie lassen sich auch problemlos in anderen Modulen weiterverwenden.

Einbinden eines eigenen Felds mit Auswahlmöglichkeiten in das People Profile

Das HowTo beschreibt beispielhaft das Hinzufügen eines Auswahlfelds zum Block ‚Persönliche Informationen‘, mit einer beispielhaften Auswahlliste. Das Vorgehen um Felder zu anderen Blöcken und mit anderen Auswahllisten hinzuzufügen ist aber analog. Das fertige Ergebnis aus unserem Beispiel im HowTo sehen Sie in diesem Bild:

successfactors People Profile

In der Abbildung sehen Sie unser neues Feld, erweitert um eine eigene Auswahlliste. Um dieses Ergebnis zu erzielen, mit einem beliebigen Feld und einer beliebigen Auswahlliste, sind 4 Schritte notwendig:

  1. Hinzufügen des Feldes zum gewünschten Block im People Profile
  2. Berechtigen des Feldes
  3. Hinzufügen der Auswahlliste
  4. Hinterlegen der Auswahlliste im neuen Feld

Wie genau diese Schritte umzusetzen sind, erfahren Sie beispielhaft in dem HowTo, das wir als Download zur Verfügung stellen:

Download HowTo: Feld mit Auswahlliste zum People Profile hinzufügen
SAP Consultant Yannick Ruppert

Individuelle Wünsche zum SuccessFactors People Profile?

Wenn Sie besondere Anforderungen haben, wie beispielweise das Einbinden eines eigenen MDF Objekts in das SuccessFactors People Profile, werden in Zukunft auch dafür HowTos erscheinen. Bis dahin können Sie mich auch gerne mit Ihren Fragen kontaktieren.

Wenn Sie generelles Interesse am Thema SuccessFactors haben, gefällt Ihnen eventuell auch unser E-Book SuccessFactors für Einsteiger. Außerdem bieten wir spannende Webinare zu verschiedenen SuccessFactors Modulen an.

The post HowTo SuccessFactors: Feld mit Auswahlliste im People Profile appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/hcm-cloud/successfactors/howto-successfactors-auswahlliste-im-people-profile/feed/ 0
Fiori Erweiterungen leicht gemacht – das Webinar https://activate-hr.de/sap-ess/mobile-self-services/fiori-erweiterungen-leicht-gemacht-das-webinar/ https://activate-hr.de/sap-ess/mobile-self-services/fiori-erweiterungen-leicht-gemacht-das-webinar/#comments Thu, 11 Jan 2018 11:51:43 +0000 https://activate-hr.de/?p=15123 In diesem Webinar zeigt Ihnen der zertifizierte Fiori Entwickler Frank Nedwed wie Sie schnell und einfach Standard Apps erweitern können. Das Webinar zeigt am Beispiel des SAP Standard Fiori Abwesenheitsantrags, welche Möglichkeiten es hierzu gibt und wie Sie sicher durch die verschiedenen Systeme navigieren. Sie haben Fragen oder keine Lust es selbst zu machen? Fragen […]

The post Fiori Erweiterungen leicht gemacht – das Webinar appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
In diesem Webinar zeigt Ihnen der zertifizierte Fiori Entwickler Frank Nedwed wie Sie schnell und einfach Standard Apps erweitern können.

Das Webinar zeigt am Beispiel des SAP Standard Fiori Abwesenheitsantrags, welche Möglichkeiten es hierzu gibt und wie Sie sicher durch die verschiedenen Systeme navigieren.

Frank Yukio Nedwed
Sie haben Fragen oder keine Lust es selbst zu machen?
Fragen Sie uns einfach! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.
Sie erreichen uns via Telefon 0211.94628572-46 oder per E-Mail info@activate-hr.de

Inhalte

Die folgenden Inhalte werden im Webinar behandelt und anhand des praktischen Beispiels aufgezeigt:

  • Theorie des Model-View-Controller Konzepts in SAPUI5
  • Theorie des Erweiterungskonzepts in SAPUI5
  • Vorstellung der Funktionen der Extrensibility Pane
  • Extension Points, Fragment, Hooks und Co.
  • Nutzung der SAP API Referenz
  • Frontend/Browser-Debugging
  • Anlegen eines neuen OData Service: Entitätstypen, Entitätsmengen und Co.
  • Testen und Debugging von OData Services
  • Einrichtung des Gateway Services
  • Asynchrone Zugriffe auf OData Services im Frontend

Fiori_Erweiterungen_leicht_gemacht

Lernen Sie die SAP Web IDE kennen und die angebotenen Tools zur Unterstützung von Erweiterungen. Durch das Erweiterungskonzept der SAP bleiben die ursprünglichen Apps modifikationsfrei.
Erfahren Sie, wie Sie in der Extensibility Pane geeignete Extension Points finden können und wie Sie View-Fragmente nutzen, um Oberflächenelemente hinzuzufügen.
In einer kurzen Vorstellung der SAP API Referenz (verfügbar hier) erhalten Sie einen Überblick, wie Sie geeignete Oberflächenelemente finden können und wie Sie diese korrekt verwenden.
Außerdem wird vorgestellt, wie Sie Browser-Debugger nutzen können, um der Skriptsprache JavaScript schneller Herr zu werden.
Wir legen gemeinsam von Anfang an einen neuen OData Service mit eigenen Entitätstypen an und nehmen alle notwendigen Einstellungen vor, sodass dieser aus dem Frontend heraus erreichbar ist.
Als letztes wird eine asynchrone Abfrage des angelegten OData Service vorgenommen und die Daten im Frontend weiterverarbeitet.

Voraussetzungen

Dieses Webinar ist dazu ausgelegt, dass Sie alle Entwicklungen live mitmachen können. Voraussetzung hierfür sind:

  • Zugang zur SAP Web IDE
  • Zugang zum zugehörigen Backend-System mit Entwicklungsrechten
  • Zugang zum Gateway Server

zur Anmeldung

The post Fiori Erweiterungen leicht gemacht – das Webinar appeared first on Die SAP HR/HCM Berater.

]]>
https://activate-hr.de/sap-ess/mobile-self-services/fiori-erweiterungen-leicht-gemacht-das-webinar/feed/ 0