Swen Deobald
 - 28. Oktober 2018

Warum die Personalabteilung das Herzstück eines jeden Unternehmen ist?

Stimmen Sie mir zu, dass das wertvollste Kapital eines Unternehmens in der Regel die Mitarbeiter sind? Nur wer kümmert sich um das Personal? Jeder antwortet auf diese Frage: die Personalabteilung!

Häufig wird die Bedeutung der Personalabteilung stark unterschätzt. Wenn das bei Ihnen genauso ist, dann möchte ich Ihnen eine Idee davon geben, wie Sie das ändern können und vor allem wie Sie beginnen.

E-Book SAP ESS

Sie wollen sich einen fundierten Überblick über ESS/MSS verschaffen? In diesem E-Book machen wir Sie zum ESS/MSS-Profi.

Schon für den berühmten Jack Welch war Mitarbeiterführung eine Chefsache. Er sah auch immer, dass die Menschen mit Ihren Qualifikationen, Stärken und Erfahrungen ein entscheidender Faktor für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens sind und das die Qualität, das Image und das Ansehen eines Unternehmens auf dem Know-How und Verhalten seiner Mitarbeiter basiert. Sie ermöglichen die Innovationen und schaffen die Wettbewerbsvorteile durch Ihre Ideen zu Produkten, Dienstleistungen oder Verbesserungsvorschläge in den Prozessen.

Und genau darin zu investieren macht doch Sinn, oder?

Bedeutung der Personalabteilung für jedes Unternehmen

Investition in Mitarbeiter und strategische Themen notwendig

Die Mitarbeiter sind das Herzstück eines Unternehmens! Nur wer kümmert sich um eben diese, wer ist für die Mitarbeiter und dass diese auch bleiben verantwortlich? Die Personalabteilung und in Person schlussendlich der Personalleiter!

Leider kämpfen aber viele Personalleiter damit, dass Ihrer Personalabteilung in Unternehmen nicht unbedingt die Bedeutung beigemessen wird, die notwendig ist und sie verdient.

Ich habe häufig Personalleiter erlebt, die im administrativen Tagesgeschäft drohen unterzugehen und Unternehmen in denen die Personalabteilung für die Datenverwaltung, Erfassung der Arbeitszeiten und Erstellung der Gehaltsabrechnungen etc. verantwortlich ist und bis auf die Unterstützung bei der Mitarbeiterfindung und Bewerberverwaltung für alles andere keine Zeit blieb.

Manchmal sieht aber auch die Unternehmensführung nicht die Notwendigkeit in die Personalabteilung mehr zu investieren. Der Status Quo funktioniert ja! Bisher!

Andererseits habe ich aber auch erlebt, dass es sehr wohl viele strategische Ideen im Sinne der Mitarbeiter existieren und auch der Wille da ist, diese umzusetzen, aber wie schon erwähnt, das Tagesgeschäft zu viel Zeit frisst.

Nur wie lange soll das noch so weiter gehen? In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Unternehmen nicht mehr allzu lange leisten, nicht in Ihre Mitarbeiter und diese strategischen Themen zu investieren. Nur ein hohes Gehalt ist für die Besten nicht mehr das ausschlaggebende Argument irgendwo zu arbeiten.

Sagen Sie jetzt auch, dass sich etwas ändern muss und Fragen sich aber: Wie und wo Sie beginnen sollen? Wie erlangt meine Personalabteilung die Bedeutung, die ihr auch beigemessen werden muss? Worauf wären vielleicht auch die Gesellschafter stolz? Was würde die interne und externe Wirkung der Personalabteilung massiv steigern, um diese Bedeutung zu erlangen?

Wenn Sie Top Arbeitgeber sind, dann ist das Ihrer Personalabteilung zu verdanken

Die interne Wirkung ist enorm. Die Mitarbeiter sind stolz auf ihr Unternehmen, identifizieren sich noch stärker mit ihrem Arbeitgeber und die Geschäftsführung ist stolz auf die gute Arbeit in der Personalabteilung. Aber nicht nur die interne sondern auch externe Wirkung ist erstaunlich. Zum Beispiel erhöht sich die Anzahl der Bewerbungen um ein Vielfaches oder Kunden sprechen Sie auf einmal darauf an und finden das toll mit so einem Unternehmen zusammen zu arbeiten.

Solch eine Auszeichnung setzt nur vieles voraus und bis man sie gewinnt ist natürliches vieles notwendig. Allen voran die Investition in strategische Personalthemen wie zum Beispiel eine systematisierte Mitarbeiterförderung und -ausbildung, ein objektives Karriere- und Vergütungsmodell, ein systematisiertes Betriebsklima, Gesundheitsmanagement uvm. Die Liste ist sehr lang und wir wissen dies aus Erfahrung!

Aber beginnen Sie nicht halbherzig eines dieser Themen anzugehen, sorgen Sie als erstes dafür, Ihre administrativen Tätigkeiten, das Tagesgeschäft soweit zu minimieren, dass Sie die frei gewordenen Kapazitäten voll auf diese Themen ansetzen können. Dabei sind bis zu ca. 30% an Kapazität möglich.

Schauen Sie sich dazu unsere passenden Angebote an, wie Sie Ihrer Personalabteilung eine Menge Arbeit abnehmen können:

  • In meinem eBook „SAP HCM im Überblick“ zeige ich Ihnen die Investitionsmöglichkeiten für die nächsten 2 – 5 Jahre und gebe Ihnen eine Bewertung von Trendthemen wie SuccessFactors, Concur und Fiori Cloud Edition.
  • In unserer Marktstudie „Softwaretrends im Personalwesen“ können Sie sich einen Überblick über aktuelle Software-Produkte im HCM-Umfeld verschaffen.
  • Oder schauen Sie sich unsere Softwarelösung zur Personaleinsatzplanung an und digitalisieren Sie mit der PEP einen Ihrer Kernprozesse
 
Kapazitäten der Personalabteilung auf das Wesentliche fokussieren
Wie? Dabei helfen wir Ihnen gerne, schreiben Sie mir oder rufen Sie doch am besten einfach an. Wir sind gerne für Sie da!

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




4 Kommentare zu "Warum die Personalabteilung das Herzstück eines jeden Unternehmen ist?"

Uli - 16. Juli 2015 | 18:57

Da bedarf es doch keine wirkliche Antwort.

Es ist das Herz, weil ohne diese Abteilung es keine Firma geben würde. Das Personal ist das wichtigste Gut, was eine Firma hat. Mit dem Personal muss man gut umgehen, wenn man einen loyalen und fleißigen Mitarbeiter haben möchte. Denn so wie es in den Wald schreit, schreit es auch zurück.

Gruß
Buchhalter Augsburg

Antworten
Luise - 1. November 2018 | 13:01

Ich bin selbst in einer Personalabteilung tätig. Ich kann nur bestätigen, dass hier ein enorm großes Aufgabenfeld mit viel Verantwortung vor den Mitarbeitern liegt. Wir suchen nun vor allem zur Personalverrechnung Verstärkung, da wir langsam an unsere Kapazitätsgrenzen stoßen.

Antworten
Maximilian Franzkowiak - 2. November 2018 | 09:00

Hallo Frau Hanson,
vielen Dank für Ihre Anmerkung. Auch wir kennen diese Problematiken.
Wenn Sie es wünschen können wir gerne mal einen Telefontermin machen in dem wir besprechen können, wie wir Sie bei Ihren aktuellen Herausforderungen unterstützen können.
Viele Grüße,
Maximilian Franzkowiak

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support