Florian Fuchs
 - 26. Juni 2018

HowTo: HR-Berechtigungshauptschalter richtig einstellen

Sie befinden sich gerade in einem Umbau der Berechtigungen? Sie denken über ein Redesign Ihres Berechtigungskonzepts nach? Sie fragen sich, was Sie tun müssen um strukturelle oder kontextabhängige Berechtigungen zu implementieren? Um ein Thema kommen Sie dabei sicher nicht herum und jenes wollen wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Pflegen der HR-Berechtigungshauptschalter

In der Tabelle T77S0 befinden sich die sogenannten Berechtigungsschalter, mit denen Sie Einfluss auf die Berechtigungsprüfung nehmen können. In diesem Artikel wollen wir allerdings nur auf die Berechtigungshauptschalter eingehen, welche Sie über die Transaktion OOAC (HR: Berechtigungshauptschalter) erreichen können. In dieser Transaktion werden übrigens genau die Schalter angezeigt, die man mit einem Filter nach der Gruppe „AUTSW“ in der Tabelle T77S0 bekommt.

Kommen wir nun zu den einzelnen Schaltern. Folgende Berechtigungshauptschalter stehen uns in der Transaktion OOAC zur Verfügung:

  • ADAYS: Toleranzzeit der Berechtigungsprüfung
  • APPRO: Prüfverfahren
  • DFCON: Defaultplanstelle (Kontext)
  • INCON: Stammdaten (Kontext)
  • NNCON: Kundeneigene Berechtigungsprüfung (Kontext)
  • NNNNN: Kundeneigene Berechtigungsprüfung
  • ORGIN: Stammdaten
  • ORGPD: Strukturelle Berechtigungsprüfung
  • ORGXX: Stammdaten – erweiterte Prüfung
  • PERNR: Stammdaten – Personalnummernprüfung
  • XXCON: Stammdaten – erweiterte Prüfung (Kontext)

Kontextabhängige Berechtigungen einschalten

Wenn Sie die kontextabhängigen Berechtigungen einschalten möchten, müssen Sie auf den Berechtigungsschalter INCON zurückgreifen. Dieser steuert, ob das Berechtigungsobjekt P_ORGINCON in der Berechtigungsprüfung verwendet werden soll. P_ORGINCON wird von der Berechtigungsprüfung für Personaldaten verwendet. Sobald ein HR-Infotyp bearbeitet oder gelesen wird, findet eine Prüfung statt. P_ORGINCON besitzt die gleichen Felder wie das Berechtigungsobjekt P_ORGIN und erweitert dieses zusätzlich um das Feld PROFL (strukturelles Profil).
Ebenso ist das Einschalten des Schalters XXCON erforderlich. Analog zu INCON wird hier das Berechtigungsobjekt P_ORGXX um das Feld PROFL erweitert. Wenn Sie das kundeneigene Berechtigungsobjekt P_NNNNNCON in der Berechtigungsprüfung verwenden wollen, ist zusätzlich der Schalter NNCON auf ‚1‘ zu setzen.

Empfohlene Einstellungen der Berechtigungshauptschalter

Welche weiteren Berechtigungshauptschalter für kontextabhängige Berechtigungen wichtig sind und auf welchen Wert Sie die restlichen Schalter am besten stellen, erfahren Sie in unserem HowTo. Dort werden alle Berechtigungshauptschalter nochmals ausführlich erklärt und wir zeigen Ihnen, wie Sie diese optimal für Ihre Bedürfnisse nutzen.

Wenn Sie noch Fragen rund um das Thema Berechtigungshauptschalter haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Falls Sie einen Überblick über die Möglichkeiten eines Berechtigungskonzepts haben wollen, schauen Sie doch mal auf unserer Überblicksseite SAP Berechtigungen vorbei.

Berechtigungshauptschalter richtig einstellen

Florian Fuchs

Mein Name ist Florian Fuchs und als begeisterter SAP Consultant bei mindsquare besitze ich eine große Leidenschaft für das Verstehen und Lösen von Problemen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support