- 24. Februar 2014

SAP CATS Vorgabezeit: Mehr Flexibilität statt Zeitbuchungskorrekturen

Ein normaler Arbeitsvertrag besagt, dass ein Mitarbeiter 8 Stunden an 5 Tagen die Woche arbeitet. Somit liegt der Schluss des Managements nah, die Mitarbeiter zu verpflichten, ihre komplette Anwesenheit, die als SAP CATS Vorgabezeit im System gepflegt ist, im Arbeitszeitblatt auf die jeweiligen Kontierungsobjekte zu buchen. Leider ist diese Annahme der regelmäßigen, effektiven Arbeitszeit oft reine Utopie. Um die Abbildung der Wirklichkeit geht es in meinem Beitrag.

Ärgern Sie sich als Verantwortlicher für die Kontierung von Arbeitszeiten nicht auch, dass die CATS Vorgabezeit der Mitarbeiter im anwendungsübergreifenden Arbeitszeitblatt Ihres Unternehmens nicht abänderbar ist? Sie kennen sicher den Fall, dass ein Mitarbeiter außer Haus etwas erledigt und sich seine im System angezeigte Anwesenheitszeit und damit auch CATS Vorgabezeit reduziert. Später kontiert dieser Mitarbeiter seinen externen Einsatz sie bekommen ohne Mehrwert beim nächsten Zeitabgleich eine Fehlermeldung angezeigt bzw. müssen diese Abweichung an anderer Stelle rechtfertigen. Wäre es nicht von Vorteil, wenn der Gleitzeitbeauftragte bzw. jeder Mitarbeiter in so einem Fall selbst die CATS Vorgabezeit entsprechend der realen Anwesenheit anpassen könnte, um eine Zeitbuchungskorrektur überflüssig zu machen? Genau diese Lücke kann man mit einer Pflege-Transaktion für die CATS Vorgabezeit schließen.

Das Problem

Tatsächlich kommt es durch

  • Botengänge
  • externe Seminare
  • Dienstreisen
  • Firmenveranstaltungen
  • falsche Bedienung der Zugangskontrolle
  • Fehler in der Zeiterfassung

und weitere Ereignisse dazu, dass die realen Ist-Arbeitszeiten häufiger nicht mit den automatischen Vorgabezeiten übereinstimmen. Der Grund liegt in der automatischen Übernahme der Vorgabezeiten aus dem Cluster B2 des HCM-Systems oder der Zutrittskontrolle ins CATS Arbeitszeitblatt. In solchen Fällen ist es praktisch die CATS Vorgabezeit eines Mitarbeiters vom Gleitzeitbeauftragten oder dem Mitarbeiter in Form einer Zeitbuchungskorrektur selbst anpassen zu lassen, um vor der Prüfung zur Genehmigung der Arbeitszeiten bzw. einer anschließenden Auswertung weniger Fehlermeldungen zu erzeugen.

Die Lösung

Pflege-Transaktion der SAP CATS Vorgabezeit

Pflege-Transaktion für die SAP CATS Vorgabezeit

Wir können Ihnen hierzu eine Pflege-Transaktion anbieten, die für diese Aufgabe eine Lösung bietet und eine Zeitbuchungskorrektur überflüssig macht. Der Datenfluss gestaltet sich so, dass die Vorgabezeiten wie gewohnt automatisch aus dem B2 Cluster des HR-Systems bzw. der Zeiterfassung ins CATS System übertragen werden, dort aber zunächst in eine Zwischentabelle importiert werden. Die Daten in dieser Tabelle können nun mit der Pflege-Transaktion angepasst werden und abgespeichert werden. Anschließend werden mit der CATS Erweiterung CATP00001 die editierten Vorgabezeiten im Arbeitszeitblatt importiert und dem entsprechenden Mitarbeiter angezeigt. Resultat sind weniger Fehlermeldungen, mehr Übersicht und mehr Arbeitsproduktivität. Auch eine Protokollierung und Auswertung der durch die Pflegetransaktion erfolgten Anpassungen der CAT Vorgabezeiten ist optional möglich, um Missbrauch zu verhindern und Fehlerquellen zu analysieren.

SAP CATS Vorgabezeit und Zeitbuchungskorrektur: Weitere Informationen

In unserem Blog finden Sie weitere Artikel unserer SAP HR Berater zu Thema CATS, Zeitbuchungskorrektur und allgemein zur SAP Zeiterfassung. Sie sind neugierig geworden, welche Funktionen sich in CATS noch bieten? Kontaktieren Sie mich gerne. Wir freuen uns über jede Anregung!

Mein Name ist Alexander Graf und ich berate Sie gerne in Personalprozessen im SAP HCM und SuccessFactors Umfeld sowie in der Digitalisierungsstrategie und strategischen Themen im HR.Ich freue mich über jede interessante Frage Ihrerseits. Kontaktieren Sie mich gerne!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


SHARE

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.