Guido Klempien
 - 13. Oktober 2015

Mit SuccessFactors Goal Management die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigern

Ziele setzen mit SuccessFactors Goal Management

Ihre strategischen Ziele sind festgelegt, doch nun haben Sie Probleme, diese an Ihre Mitarbeiter zu kommunizieren? Sie haben keinen genauen Überblick über die Leistungswerte und Zielentwicklungen Ihrer Mitarbeiter?

Ziele helfen, fokussierter zu arbeiten. Aber was bringt es, wenn Ziele nicht eindeutig definiert sind und sich daher nicht gegenseitig decken? In diesem Fall arbeitet jeder in eine andere Richtung, was ineffektiv und ineffizient zugleich ist. In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen, dass dieses Problem mit dem Goal Management von SuccessFactors nicht passieren wird.

Die Zielübersicht

Ein Grund dafür ist der Prozess, mit dem Ziele in SuccessFactors erstellt werden. Befindet man sich auf der Zielübersicht (Bild unten), sind zunächst die vorhandenen Ziele nach Kategorien und mit den wichtigsten Informationen wie Status, Fälligkeitsdatum und Gewichtung zu sehen.
GM (Goal Management)

Im GM (Goal Management), das in der Regel mit dem PM (Performance Management) implementiert wird, sind drei Möglichkeiten vorhanden, neue Ziele zu erstellen. Zum einen können Ziele komplett neu hinzugefügt werden oder aus einem vorhandenen Zielplan kopiert werden. Andererseits gibt es ebenfalls die Möglichkeit, mithilfe des SMART Ziel-Assistenten Ziele zu definieren.

Ziele richtig setzen mit der SMART-Methode

Der SMART Ziel-Assistent stellt hier ein mächtiges Werkzeug des GM dar, womit Ziele in fünf Schritten nach dem anerkannten SMART-Prinzip erstellt werden. Ein Ziel gilt dabei nur als SMART, wenn es
Spezifisch

Messbar

Akzeptiert

Relevant

Terminiert

In SuccessFactors Goal Management leitet der SMART Ziel-Assistent durch diese Bedingungen, wobei bei jedem Schritt Hilfestellungen gegeben werden (s. Bild unten). So hilft beispielsweise die vorhandene Zielbibliothek mit über 500 vordefinierten Zielen, spezifische und somit eindeutige Ziele zu definieren, indem bereits nach Eingabe der ersten Buchstaben automatisch Ziele vorgeschlagen werden. Ebenfalls sehr interessant: Im 4. Schritt können neue Ziele an Ziele des Unternehmens angepasst werden, sodass sie z.B. Ziele eines Vorgesetzten unterstützen.

SF GM SMART Ziel Assistent

Performance-Steigerung durch ausgerichtete Ziele

Das Ergebnis sind Mitarbeiter, die zur richtigen Zeit an den richtigen Aufgaben arbeiten. Dank der Ausrichtung individueller Einzelziele an Ihre Unternehmensstrategie ist ein Vorgehen als geschlossene Einheit garantiert.

Sie wünschen ein Beratungsgespräch oder eine Websession mit Live-Demo? Sollten Sie weitere Fragen zur Goal Management-Lösung von SuccessFactors haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

E-Book: SuccessFactors Employee Central

Standardmodule oder individuelle Anpassung? Was Sie bei der Employee Central Einführung beachten müssen.

Guido Klempien

Ich bin SAP Consultant bei der Mindsquare GmbH.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support