SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten: Wie kann ich eigene Anwendun­gen in SuccessFactors integrieren?

SuccessFactors Schnittstelle

Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, welche SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten es gibt und ob es somit möglich ist, Ihre eigenen Anwendungen zentral in SuccessFactors zu hinterlegen. Viele Unternehmen schrecken noch immer vor einem Umzug in die Cloud zurück. Insbesondere, da einige auf dem Markt erhältlichen Lösungen mangelnde Anpassungs- und Erweiterungsdefizite aufweisen.

Die SAP hat sich diesem Thema jedoch gestellt und bietet den Unternehmen, die sich für den Einsatz von SuccessFactors entscheiden, umfängliche Erweiterungsmöglichkeiten. Somit können unternehmens­spezifische Prozesse und Funktionalitäten auch in der Cloud abgebildet werden.

Im folgenden Beitrag erfahren Sie, welche SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten und Anpassungen bereitgestellt werden.

Welche SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten und Anpassungen gibt es?

Grundsätzlich bietet uns SAP drei Wege um die Standardfunktionalitäten anzupassen und zu erwei­tern:

  • Anpassungen auf Anwendungsebene
  • Erweiterungen über das MDF (Metadata Framework)
  • Erweiterungen mit HANA Cloud Extensions

Checkliste: Integration von SuccessFactors

Diese Checkliste hilft Ihnen dabei zu kontrollieren, ob Ihr SAP HCM System für die Integration von SuccessFactors bereit ist.

Anpassungen auf Anwendungsebene

Zunächst einmal sind die Anpassungen auf Anwendungsebene zu nennen. Mit diesen können Sie schnell und einfach Anpassungen an der Standardapplikation vornehmen. So steht es Ihnen beispielsweise frei, eigene Felder zur Pflege von Daten hinzuzufügen. Auch ist es möglich Attribute und Beschreibungstexte von Standardfeldern nach Ihren Wünschen zu ändern. In diesem Beitrag erfahren Sie anhand eines Bei­spiels, wie einfach solche Anpassungen vorgenommen werden können.

Erweiterungen mit dem Me­tadata Framework

Bei komplexeren Anforderungen kommt das Metadata Framework, kurz MDF, ins Spiel. Mit Hilfe des MDFs können Sie eigene Datenobjekte, Screens, Geschäftsregeln und Genehmigungsworkflows im SuccessFactors System anle­gen. Vor allem das Modul Employee Central und die Komponenten Succession und Compensation profitieren von der Verwendung des MDF.
Eine kleine Beispiel-Erweiterung sehen Sie in den folgenden zwei Screenshots.
SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten
Diese kleine Erweiterung ermöglicht das Erfassen von kleinen Kunden- und Werbegeschenken.
SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten

Erweiterungen auf Basis von HANA Cloud Extensions

Die wohl mächtigste Möglichkeit, die SAP uns bietet um unsere SuccessFactors Anwendung zu erweitern, liegt in den HANA Cloud Extenions, kurz HCE. HCEs sind vollumfängliche Applikationen auf Basis der HANA Cloud Platform.

SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten

Bei der HANA Cloud Platform handelt es sich um ein Platform-as-a-Service (PaaS) Angebot. PaaS bezeichnet die Bereitstellung von Entwicklungsplattformen über die Cloud und bietet Unternehmen viele Vorteile. Ähnlich wie bei einem Mietwagen ist eine feste Kostenkalkulation möglich. Hohe Kosten bei eventuellen Ausfällen können somit vermieden werden. Über die HANA Cloud Platform werden moderne Tools und Technologien zur Entwicklung von Applikationen und Erweiterungen für verschiedene SAP Cloud Lösungen, darunter SuccessFactors, bereitgestellt.

In der Regel werden diese Applikationen von SAP Partnern – wie der mindsquare – entwickelt. Aber auch Ihr Unternehmen kann eigene Erweiterungen mit Hilfe von Extension Packages für SuccessFactors und der HANA Cloud Platform erstellen.

Komplexe Lösungen können dadurch nahtlos in SuccessFactors integriert und abgerufen werden. Die Vorteile davon liegen auf der Hand: Ein einheitliches Look & Feel der Applikationen bieten den Anwendern ein hervorragendes Benutzererlebnis. Außerdem sind alle Anwendungen zentral erreichbar und auch von mobilen Endgeräten uneingeschränkt nutzbar. Durch die Integration werden die Rollen und Rechte des angemeldeten Benutzers an die Erweiterungen weitergeben, was zusätzlichen Aufwand in der Benutzerverwaltung erspart. Somit können Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen auch in SuccessFactors bestens erfüllt werden.

Sie möchten Ihre SuccessFactors Lösung erweitern?

Unsere zertifizierten SuccessFactors Consultants stehen Ihnen von einer ersten Beratung bis hin zur Konzeption und Umsetzung Ihrer SuccessFactors Erweiterung zur Seite. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.



Das könnte Sie auch interessieren

SuccessFactors Mentoring ist das Fördern von Mitarbeitern in verschiedenen Programmen durch erfahrene Mitarbeiter. SuccessFactors bietet 3 große Mentorenprogramm Typen. Lesen sie in diesem Beitrag alle wichtigen Infos hierzu.

weiterlesen

Level up your HCM: Was bringt Ihnen eine SuccessFactors Einführung? Erfahren Sie alles über die Mehrwerte für Sie und Ihr Unternehmen.

weiterlesen

Die Zukunft des HCM SuccessFactors ist die Zukunft des HCM. Doch der Umstieg in die Cloud fällt vielen Unternehmen schwer. Erfahren Sie wie Sie mit der SAP HCM Integration zu […]

weiterlesen

Ein Kommentar zu "SuccessFactors Erweiterungsmöglichkeiten: Wie kann ich eigene Anwendun­gen in SuccessFactors integrieren?"

Thorsten Piazza - 5. September 2018 | 13:27

Hallo,

benötigt man um Anpassungen mit dem SuccessFactors Metadata Framework zu tätigen zwangsläufig die Employee-Central-Funktion?

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Nadja Messer
Nadja Messer Kundenservice