ODATA – Das Open Data Protocol

Um effizient zu arbeiten und Kosten einzusparen, müssen Prozesse in der Personalabteilung reibungslos und fehlerfrei verlaufen. Schnittstellentechnologien wie ODATA können Personalprozesse erheblich vereinfachen. Wir erklären Ihnen, was genau ODATA eigentlich ist und geben Ihnen einen Einblick in unsere ODATA-Grundlagen-Reihe.

ODATA Grundlagen

ODATA bildet die Schnittstelle zwischen dem UI5 Frontend und dem SAP Backend. Lesen Sie hier wichtigsten Learnings im Bereich ODATA.

Was ist ODATA?

Das Open Data Protocol (ODATA) ist ein von Microsoft definiertes HTTP-basiertes Protokoll für den Datenzugriff zwischen kompatiblen Softwaresystemen. Open DATA ist z. B. die Schnittstellentechnologie von Fiori-Anwendungen (bzw. SAPUI5) und wird standardmäßig dazu benötigt, die Verbindung zwischen dem SAP-System und den Fiori-Anwendungen im Browser herzustellen. So kann ein schneller und sicherer Zugriff auf Daten jederzeit und von überall garantiert werden. Durch den offenen Umgang der Daten soll es zu mehr Transparenz und kollaborativer Arbeit im Unternehmen kommen.

Die Bedeutung von Fiori & ODATA im Personalwesen

Sie fragen sich bestimmt schon, in welchen Fällen Fiori und damit einhergehend auch die Schnittstellentechnologie ODATA Personalprozesse im Unternehmen vereinfacht. Wir haben Ihnen 3 mögliche Situationen aufgelistet:

  1. In den meisten Unternehmen gibt es immer noch viele Papierprozesse, die digitalisiert werden müssen. Sind Unterlagen digital, sparen Sie Kosten und erhöhen Ihre Mitarbeiterzufriedenheit.
  2. Im Personalwesen gibt es oft zahlreiche Genehmigungsprozesse, an denen Führungskräfte beteiligt sind. In vielen Fällen haben die Führungskräfte nichts mit SAP am Hut und müssen lediglich etwas bestätigen. Hier besteht durch Fiori die perfekte Möglichkeit, solche Anträge ganz einfach auf dem Smartphone per App durchwinken zu können.
  3. Des Weiteren sind viele HR Prozesse für den Bearbeiter sehr kompliziert und unkomfortabel. Eine Fiori-App kann dabei helfen, den Prozess insgesamt einfacher und ansprechender zu gestalten. Mitarbeiter erledigen ihre Arbeit also schneller, machen weniger Fehler und sind so insgesamt zufriedener.

Natürlich gibt es noch viele weitere Situationen, in denen Fiori und ODATA nützlich sind. Damit Sie Open DATA in Ihrem Unternehmen optimal nutzen, integrieren und mögliche Herausforderungen bestmöglich bewältigen können, stellen wir Ihnen umfangreiche Anleitungen und Infos in unserer Grundlagen-Reihe zur Verfügung:

Tricks zur Steuerung der Backend-Aufrufe

ODATAWenn Sie sich mit der ODATA-Entwicklung befassen, sind Ihnen alte Werte oder unzählige Anfragen, die ans Backend gesendet werden, bestimmt ein Begriff. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten mit diesen Problemen umgehen und geben Ihnen Insights in die Analyse von Backend-Aufrufen, Möglichkeiten zur Steuerung und vieles mehr. >> Mehr erfahren

Services aus der UI5-App verwenden

ODATASobald Sie die vertraute SAP-Backend-Umgebung verlassen, kommt es darauf an, den Service auch entsprechend aus dem Frontend nutzen zu können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Standardmethoden Ihres ODATA-Services aus einer UI5-Anwendung aufrufen, die Daten an der Oberfläche anzeigen und JavaScript Änderungen vornehmen können. >> Mehr erfahren

Services anlegen & testen

ODATAIn diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie einen ODATA Service anlegen und testen können. Dabei gehen wir zunächst auf das ODATA-Modell mit Entitätstypen und EDM-Typen ein und zeigen Ihnen anschließend, wie Sie alle 5 Standard-Methoden des ODATA-Services implementieren und testen können. >> Mehr erfahren

SAPUI5: ODATA-Grundlagen in der praktischen Verwendung

ODATAFür den Entwickler liegen in der richtigen Verwendung der Service einige Fehlerquellen. In diesem Beitrag sprechen wir über typische Herausforderungen und berichten von unseren wichtigsten Learnings im Bereich Open DATA. >> Mehr Erfahren

Erweiterte ODATA Funktionen – Server Side Paging

ODATASie wollen aus dem Backend ein größeres Entitätsset abrufen, geraten aber laufend in ein Time Out? Auch hier haben wir die Lösung für das Problem parat: die sogenannte Paging-Funktion. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie diese funktioniert und implementiert wird. >> Mehr erfahren

Sie haben noch Fragen zu ODATA oder kämpfen mit einem Problem, das wir noch nicht auf unserer Website thematisiert haben? Kontaktieren Sie uns gerne. Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema und gehen gerne auf Ihre Wünsche ein.

Guido Klempien

Guido Klempien

Als Fachbereichsleiter von ACTIVATEHR freue ich mich immer über spannende Herausforderungen. Es ist mein Ziel, jedes HR-Projekt zum Erfolg zu führen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem der OData Service in der Transaktion SEGW angelegt und im Gateway Client ausführlich getestet wurde, verlassen Sie endgültig die vertraute SAP Backend Umgebung. Jetzt kommt es darauf an, den Service auch entsprechend aus dem Frontend nutzen zu können.

weiterlesen

Warum steht hier noch der alte Wert? Wieso werden so viele Anfragen ans Backend gesendet? Wenn Sie sich mit OData Entwicklung befassen, werden Sie sich vermutlich bereits ähnliche Fragen gestellt haben.

weiterlesen

Sie wollen aus dem Backend ein größeres Entitätsset abrufen? Stehen aber vor dem Problem dass sie laufend in eine Time Out geraten? Um hier Abhilfe zu schaffen gibt es die sogenannte Paging Funktion.

weiterlesen

Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support