Erweiterung der Personal Object Worklist (POWL) um Queries

Seit SAP ERP 6.0 EhP5 ist die POWL (Personal Object Worklist) als individueller Arbeitsvorrat und Alternative zur UWL (Universal Worklist) verfügbar. Die UWL wird allgemein zur Anzeige und Bearbeitung von Workflow Tasks verwendet.

POWL (Personal Object Worklist)

Die Personal Object Worklist vereint die meisten Features der UWL und kann an verschiedene Backend-Systeme angebunden werden.
Die POWL ist eine wiederverwendbare Web Dynpro ABAP Komponente und erlaubt es den Entwicklern, mit geringem Aufwand einen individuellen Arbeitsvorrat mit Workflow Tasks für bestimmte Nutzer zu erstellen. Der listenartige Arbeitsvorrat kann dann Task für Task bearbeitet werden. Einige wichtige Funktionen der sind:

  • zentraler personalisierter Zugang zu relevanten Tasks
  • direkte Visualisierung aller Tasks auf einem Übersichtsbild
  • Tasks werden automatisch im Push-Verfahren zum verantwortlichen Bearbeiter gesendet
  • Möglichkeit, mehrere Arbeitsvorräte zu vereinen
  • einfache Anpassungen des Layouts auch vom User
  • einfache Erstellung neuer Arbeitsvorräte auch vom User

Queries in POWL

Mit aktiviertem MSS (Manager Self-Service) kann die POWL als Alternative zur UWL verwendet werden, um weitere Queries für die Inbox wie z. B. Leave Approvals (Abwesenheitsanträge) zu realisieren.

Unsere SAP HCM Entwickler haben in Form eines How-To zusammengestellt, welche Schritte nötig sind, um der Personal Object Worklist individuelle Queries hinzuzufügen:

Personal Object Worklist - Erweiterung der POWL um Tabstrips

Howto: Personal Object Worklist – Erweiterung der POWL um Tabstrips

Lernen Sie in unserem ausführlichen Howto, welche Schritte nötig sind, um der POWL individuelle Queries hinzuzufügen.

Guido Klempien

Guido Klempien

Als Fachbereichsleiter von ACTIVATEHR freue ich mich immer über spannende Herausforderungen. Es ist mein Ziel, jedes HR-Projekt zum Erfolg zu führen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Mit EhP5 setzt die SAP beim Aufruf verschiedener Services aus den SAP Standard Employee Self Service sowie MSS Applikationen auf die objektbasierte Navigation (OBN).

weiterlesen

Selbstverständlich ist die Möglichkeit das Organisationsmanagement an einem Tag vom Konzern per Klick zum dezentralen Familienbetrieb umzugestalten gegeben - doch wann ist Drag and Drop im Organisationsmanagement sinnvoll und wann zu viel?

weiterlesen

Die Fiori My Inbox ist eine beliebte MSS-Applikation, die es Managern ermöglicht, alle anstehenden Workflow-Aufgaben zentral an einem Punkt abzurufen. So können Anträge wie beispielsweise Abwesenheitsanträge am Arbeitsplatz und auch mobil genehmigt oder abgelehnt werden. Die verschiedenen Versionen der Fiori […]

weiterlesen

Ein Kommentar zu "Erweiterung der Personal Object Worklist (POWL) um Queries"

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Nadja Messer
Nadja Messer Kundenservice