Mark Dreyer
 - 30. Mai 2014

SAP HCM Mobility

SAP HCM Mobility und sein Nutzen. Im Folgenden möchte ich einen kurzen Überblick über das Thema mobile Anwendungen im Bereich des Personalwesen unter dem Einsatz der SAP Software bieten.

Problemstellung von SAP HCM

Wenn man SAP HCM im Einsatz hat, so werden in der Regel die SAP GUI und das Portal als Zugang für die Anwendungen verwendet. An diese Art des Arbeitens mit dem SAP System hat man sich oft bereits gewöhnt. Diese Zugänge sind jedoch orts- und zeitgebunden und bieten gegebenenfalls nicht ausreichend Flexibilität wenn sich der Kalender zunehmend mit Geschäftsreisen, Konferenzen und anderweitigen Aktivitäten außerhalb des festen Arbeitsplatzes füllt. Auch konnte man durch diese Limitierung noch nicht alle Mitarbeiter so in die Prozesse einbinden, wie dies optimaler weise gewünscht wäre. Einige Arbeiten im Bereich des Personalwesens werden so unnötig kompliziert und es entsteht ein Overhead an operativem Verwaltungsaufwand, der durch flexiblere Anwendungen vermeidbar wäre. Ein Teil der Lösung können mobile SAP HCM Anwendungen unter dem Einsatz von Mobile Devices sein. Dabei stellt sich zunächst die Frage, wie mobile SAP HCM Anwendungen im Allgemeinen die Aufgaben im Personalwesen unterstützen und erleichtern können.

WesentHCM mobilityliche Argumente für den Einsatz von SAP HCM mobility

  • Unterstützung der Mitarbeiter in seinen Tätigkeiten zur jeder Zeit, an jedem Ort und auf verschiedenen Endbenutzergeräten
  • Beschleunigung von Workflows mit zielgerechten Informationen und Nachrichten
  • Entwicklung individueller Anwendungen ausgerichtet nach den eigenen Anforderungen mit innovativen Features wie die Standortermittlung
  • Auf bestimmte Tätigkeiten des Personalwesens optimierte Anwendungen mit allen zur Entscheidung nötigen Informationen in einem Überblick
  • Eine höhere Akzeptanz durch die Nutzer durch die Verwendung moderner und intuitiver Oberflächen (Entkopplung des Nutzers vom Back-End)

Mobile Anwendungen, oder zur Einfachheit auch „Apps“ genannt, haben in der Regel einen schlanken und zielgerechten Funktionsumfang. Oft sind sie auf eine einzige Nutzergruppe oder gar einen einzigen Prozess zurechtgeschnitten. Dies ermöglicht die Nutzung exakt der Anwendungen, die die eigenen Anforderungen am besten bedienen. Aus der perspektive verschiedenen Nutzergruppen lassen sich folgende Szenarien unterstützen.

Für Mitarbeiter:

  • Mitarbeitersuche und Details
  • Verwaltung von Abwesenheitsanträgen
  • Erfassung von Arbeitszeiten
  • Verwaltung von Reisen
  • Trainings- und Lernassistent
  • Teamkalender
  • usw.

Für Führungskräfte und Personaladministratoren:

  • Verwaltung von Mitarbeiterdaten
  • Verwaltung von Anträgen
  • Ansicht von Berichten
  • Talent- und Qualifikationsassistent
  • Eventplaner
  • usw.

Für viele der oben genannten Szenaren bietet die SAP bereits mobile Lösungen in ihrer eigenen Produktpalette. Darüber hinaus sind selbstverständlich auch Anpassungen und Eigenentwicklungen möglich. Durch Technologien wie SAP FIORI bietet die SAP eine solide Grundlage, um einen schnellen Einstieg oder Umstieg zu ermöglichen. Mit unseren Kollegen und Spezialisten von Mission Mobile für Mobile Anwendungen und der Expertise für Personalprozesse des Teams ActivateHR sind Sie bestens für Ihre Projekte im Umfeld von SAP HCM Mobility gerüstet! Haben wir Ihre Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder über Ihre Nachricht. Bei einer schriftlichen Anfrage nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Dipl.-Kffr. Jasmine Keke Sales Manager Telefon: 0211.175403-12Jasmine Keke - Kundenbetreuerin

Mark Dreyer

Mein Name ist Mark Dreyer und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.