Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Alexander Graf
 - 18. November 2011

MSS Teamkalender – Teil I

Moderne Alternativen

Da dieser Beitrag mittlerweile einige Jahre alt ist, interessieren Sie sich eventuell eher für unser Teamkalender Add-On mit individuellen Sichten, oder unseren Fiori-Teamkalender für mobile Endgeräte.

Der ESS / MSS Teamkalender beschreibt mit seiner Funktion die Möglichkeit, einen visuellen Überblick aller Abwesenheiten der eigenen Teammitglieder – im Employee Self-Service – und zusätzlich der direkt unterstellten Mitarbeiter – im Manager Self-Service – zu erhalten. Somit wird den Mitarbeitern auf einen Blick ersichtlich, welche Kollegen eine Abwesenheit planen. Ein sinnvoller Ansatz, um die Unternehmensprozesse und den Informationsbedarf zu unterstützen. Jedoch stellen Personalabteilungen höhere Anforderungen an die Teamkalenderanwendung, mit der Unterstellung, dass die Information von Abwesenheiten einzig und allein nicht ausreicht, um den maximalen Ertrag aus dem Abdeckungsgrad zu erzielen.

MSS Teamkalender: Übersicht der Abwesenheiten

Übersicht der Abwesenheit im Teamkalender

Individuelle Anforderungen an den MSS Teamkalender

Aus Gesprächen mit verschiedenen Kunden wurde mir bewusst, dass der ESS / MSS Teamkalender eine beliebte Anwendung des Employee Self-Service ist, aber jeder Kunde seine eigenen Vorstellungen von ergänzendem Funktionsumfang besitzt. Die Analyse des Teamkalenders im „Enhancement Package 5“ zeigt, dass sich auch die SAP mit weiteren Funktionen und einem höheren Informationsgehalt im Teamkalender beschäftigt hat.

Folgende Neuerungen sind mir dabei aufgefallen:

  • Änderungen im Darstellungszeitraum nach Monat, Quartal oder Jahr
  • Angezeigte Mitarbeiter können absteigend oder aufsteigend sortiert werden
  • Visualisierung von arbeitsfreien Tagen
  • Drucken der Visualisierung

Im Ganzen fällt die Liste der Innovationen des „Enhancement Package 5“  für den Teamkalender eher mäßig aus. Aus diesem Grund wurden von mir aktiv Anwender angesprochen, um Verbesserungsvorschläge für eine Teamkalenderanwendung zu sammeln, die den Anforderungen des täglichen Informationsbedarfs gerecht wird.  Nach mehrtägigen Recherchen entstand der Soll-Zustand. Eine neue Teamkalenderanwendung sollte nicht nur den Funktionsumfang aus dem „Enhancement Package 5“ besitzen, sondern darüber hinaus nachfolgende Funktionen implementieren.

Gewünschte Innovationen für den MSS Teamkalender

  • Selektion eines freien Intervalls zur Darstellung (Startdatum / Enddatum)
  • Konfiguration von individuellen Sichten
  • Einblick in die Abwesenheiten weiterer Organisationsebenen
  • Anbindung und Visualisierung der positiven Zeitwirtschaft
  • Filtern nach Abwesenheitsarten

Die Idee für ein Beratungsprodukt sei geboren. Begleiten Sie mich in diesem Blog auf die Entwicklungsreise einer neuen Teamkalenderanwendung mit erweiterten Funktionen oder werfen Sie einen Blick auf das Ergebnis und lassen Sie es sich schon heute persönlich vorstellen.

 

Dieser Text wurde verfasst von Armin Dizdarevic.

Alexander Graf

Mein Name ist Alexander Graf und ich berate Sie gerne in Personalprozessen im SAP HCM und SuccessFactors Umfeld sowie in der Digitalisierungsstrategie und strategischen Themen im HR.Ich freue mich über jede interessante Frage Ihrerseits. Kontaktieren Sie mich gerne!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Ein Kommentar zu "MSS Teamkalender – Teil I"

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.