Florian Libuda
 - 4. September 2017

UX, UI, UWhat? – Es geht um’s Design

Wenn es um Anwendungsdesign geht stolpern wir oft über Abkürzungen und Begriffe wie „UX Design“, „UI Design“ oder „Usability“. Können Sie diese Begriffe in kurzen Worten präzise erklären? Wenn Sie jetzt, wie ich noch vor kurzer Zeit, diese Frage nur mit einem Kopfschütteln beantworten können, dann sollten Sie diesen Blogbeitrag lesen. Denn hier erkläre ich Ihnen kurz und schmerzlos die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser Begriffe.

User Experience Design (UX)

UX Design steht für User Experience Design. User Experience bezieht sich dabei auf vor allem auf die Emotionen bzw. Ansichten von Personen zu Produkten oder auch, wie in unserem Fall, zu Anwendungen. Der Ansatz des User Experience Designs beruht daher auf dem Verständnis der genannten Punkte. Es stehen die Gefühle bezüglich der Anwendung und die Beurteilung derselben bzw. der Umgang von Nutzern mit den Anwendungen im Vordergrund. Durch sogenannte Personas – die eine Nutzergruppe mit definierten Eigenschaften darstellen – sollen die Anforderungen einer Anwendung bestimmt werden. Ein ausführliches E-Book zum Thema User Experience finden Sie hier

User Interface Design (UI)

Das User Interface ist vereinfacht gesagt die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.
UI Design bezieht sich auf den Ansatz, durch das Design eine möglichst angenehme Interaktion des Nutzers mit der Maschine zu schaffen.User Experience DesignBei der Planung und Überarbeitung des Designs werden auch Beobachtungen der Nutzer-Interaktion durchgeführt, um diese zu optimieren.

Usability

Ähnlich wie auch beim User Interface Design kann und wird die Usability vor allem durch Beobachtungen und Befragungen von (potenziellen) Nutzern geprägt. Mögliche Methoden sind beispielsweise (Online-)Befragungen, Eye-Tracking oder auch Card Sorting. Letzteres ist eine Methode, bei der Nutzer Karten mit Begriffen, welche Untermenüpunkte darstellen, zu Gruppen zusammenfassen und so eine bestmögliche Anordnung von Menüpunkten gefunden werden kann.

Fazit

Sie werden festgestellt haben, dass eine trennscharfe Abgrenzung nicht ganz einfach ist. User Experience Design umzusetzen und dabei das User Interface Design oder die Usability außer Acht zu lassen, ist nahezu nicht möglich und vor allem nicht erstrebenswert. Das gilt natürlich für jeden der Punkte. Denn diese Ansätze greifen immer wieder ineinander.

Florian Libuda

Mein Name ist Florian Libuda. Als zertifizierter SAP Consultant bei mindsquare erlebe ich oft viele spannende Herausforderungen und stelle mich diesen gerne.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support