Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Hendrik Niechciol
 - 20. November 2014

Reisemanagement als Employee Self Service 1

Mit der Einführung von SAP ERP 6.0 Enhancement Package 2 ist es möglich geworden, Reisedienste als Employee Self Services verfügbar zu machen. Diese lösen Sie die TRIP – Transaktion im Backend ab. Die Services ermöglichen es, papierlose Prozesse für die Beantragung von Reisen, der Planung von Reisen, sowie der Abrechnung von bereits getätigten Reisen zu etablieren. Leicht können so erhebliche Kosten gespart werden. Dies ist nicht zuletzt der effektiveren Kommunikation, sowie den verbesserten Möglichkeiten zur Analyse und Kontrolle geschuldet.
Letztere ermöglichen eine konsequente Einhaltung der Reiserichtlinien eines Unternehmens.

 

Wie wird Reisemanagement in SAP umgesetzt?

SAP liefert drei Basis-Anwendungen, mit denen der gesamte Prozess aus der Sicht eines Mitarbeiters abgebildet werden kann. Die erste dieser drei Anwendungen ist der Reiseantrag, der es dem Mitarbeiter ermöglicht zukünftige Dienstreisen zu beantragen. In der zweiten Anwendung, der Reiseplanung können, soweit externe Reservierungssysteme angeschlossen sind, Reisedienstleistungen, das heißt Flüge, Mietwagen, Hotels und Bahnfahrten gebucht werden. Nach getätigten Reisen können in der letzten Anwendung, der Spesenabrechnung die Reisekosten erfasst und anschließend eingereicht werden.

 


Abb. 1: Reiseantrag anlegen

 

In der gesamten Prozesskette spielen SAP Business Workflows natürlich eine große Rolle, um es Vorgesetzten zu ermöglichen, in Genehmigungsprozessen Kontrolle über Reisen, Buchungen und Abrechnungen ihrer Mitarbeiter zu erlangen.

 

Muss die gesamte Prozesskette abgebildet werden?

Im Reisemanagement kann der Prozess auch partiell abgebildet werden. Dazu bietet die SAP die Möglichkeit, die drei zuvor genannten Anwendungen beliebig zu kombinieren.

Dabei bildet die Reisekostenabrechnung die Ankerkomponente, die unabhängig von Reiseantrag und Reiseplanung genutzt werden kann. Daraus ergeben sie die Kombinationsmöglichkeiten, die in Tabelle 1 dargestellt sind.

 

KombinationsmöglichkeitReiseantragReiseplanungReisekostenabrechnung
1xxx
2xx
3xx
4x

Tab. 1: Kombinationsmöglichkeiten der Reiseanwendungen

 


Abb. 2: Reiseplan anlegen

 

Aus vergangenen Projekten haben wir die Erfahrung gewinnen können, dass es für die meisten Kunden am praktikabelsten ist, wenn sie die Reisekostenabrechnung zusammen mit dem Reiseantrag einführen und auf die Fremdsystemanbindung zur Buchung verzichten. So können sie ihren Mitarbeitern die komfortable Möglichkeit der Reisebeantragung und -abrechnung bieten, wohingegen nur noch die Buchungen von zentraler Stelle getätigt werden müssen.

 

Integration mit SAP HCM

Das Reisemanagement ist in der Komponente FI-TV angesiedelt und gehört damit definitorisch zum Finanzwesen. Allerdings ist eine umfassende Integration mit dem Personalwesen möglich. Dadurch können Unternehmen die Auszahlung der Reisespesen über die die Personalabrechnung veranlassen. Außerdem können dadurch Sachbezüge für Verpflegung sowie Pauschen mit der Personalabrechnung versteuert werden.

 


Abb. 3: Spesenabrechnung anlegen

 

Einführung und Customzing des Reisemanagements

Der Fachbereich ActivateHR bietet Expertenwissen auf dem Gebiet des Reisemanagements und SAP HCM. Lesen Sie im zweiten Teil, wie Sie das Reisemanagement in Ihrem Unternehmen selbst einführen können und wie Sie die Anwendungen grundlegend Ihren unternehmensspezifischen Richtlinien anpassen. Sie brauchen professionelle Unterstützung ihre Prozesse im Reisemanagement zu optimieren und die Services in Ihrem Unternehmen zu aktivieren? Lassen Sie sich noch heute von uns beraten!

 

 

Call-to-action – Box

Header:Reisemanagement – Schicken Sie Ihre Mitarbeiter mit unserem KnowHow auf die Reise
Subheader:Mit SAP Reisemanagement kostengünstiger und präziser Dienstreisen planen und erfassen. Unsere Experten wissen wie.
Reisemanagement als Self Service anbieten spart Zeit, Geld und Papier. Unsere Lösung zur einfachen Einführung zeigt Ihnen wie.

Gerne schauen wir uns Ihre Ausgangsituation im Detail an und unterstützen beratend bei der Einführung.

Kontakinfos …

 


Hendrik Niechciol

Mein Name ist Hendrik Niechciol und bin SAP HCM Consultant bei mindsquare. Das Programmieren habe ich mir in meiner Freizeit beigebracht, da war ein Studium der Informatik naheliegend. In meinem Job bei mindsquare habe ich meine zweite Leidenschaft als Teamleiter in Personalverantwortung entdeckt. Diese beiden Komponenten helfen mir Ihre Herausforderungen aus Personalsicht zu verstehen, programmatisch umzusetzen und als Schnittstelle zwischen IT und Personal zu fungieren.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.