Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Support
Alexander Graf
 - 9. Februar 2018

SAPs eigentliche Strategie hinter SAP HCM OnPremise for S/4 Hana

Im Januar veröffentlichte SAP die Neuigkeit, dass es ein neues OnPremise System für HR geben soll, das 2023 ausgeliefert wird. Nun gab es neue Details, die auch auf die eigentliche Strategie dahinter blicken lassen.

SAPs eigentliche Strategie

Die SAP steckt in einer Zwickmühle. Zum einen ist der Support für die ERP Business Suite für 2025 abgekündigt. Damit auch für das darin enthaltene HCM Modul. Viele Unternehmen und gerade der öffentliche Dienst betreiben aber ein HCM System mit der Payroll als Kernkomponente und von SAP ist eine neue Payroll z.B. in SuccessFactors auch nicht in Sicht. Zudem müsste für den Gang in die Cloud im öffentlichen Dienst teilweise sogar Gesetzte geändert werden. Der Druck auf die SAP wuchs nun stark an, denn ein Payrollsystem mit hunderttausende von Zahlfällen umzustellen auf eine neue Payroll macht man auch nicht in 6 Monaten. Die Kunden brauchten Planungssicherheut und ein neues Payroll System ist ja am Horizont noch nicht in Sicht.

Nun kam SAP auf eine charmante Idee!

Die Business Suite wollte man nun auch nicht im Support verlängern, weil es damit bedeuten würde, dass auch die anderen ERP Module im Support verlängert werden und nicht nur das SAP HCM. Zudem haben fast alle SAP HCM Kunden das HR System separiert vom Rest der ERP Landschaft, also als Stand Alone System. Insofern kam SAP auf die Idee ein neues System einzuführen, dass zwar nicht zusammen mit dem bisherigen S/4 Hana System läuft, aber „for“ S/4 Hana ist.

Was bedeutet das denn nun konkret?

Konkret heißt dies, dass Ihr SAP HCM System quasi upgraden müssen. Zum einen auf eine Hana Datenbank und dann auf das neue System ähnlich eines EhP (Enhancement Package) Upgrade, um dann auf dem „neuen“ HCM System zu portieren. Sicherlich wird dies in Summe kein kleines Projekt. Kunden die ihr HR System noch zusammen mit den restlichen ERP Modulen auf einer Instanz betreiben, müssen das HR System von den anderen ERP Modulen trennen und das System separieren. Zudem wird das neue System nur auf einer HANA Datenbank laufen.

Wir vermuten zudem, dass auf Sie eine neue Lizenzierung zukommen wird, um auch den Support bis 2030 in einem Vertrag zu verankern.

Upgrade Pfade im Überblick

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

SAP HCM OnPremise for S4 Hana Upgradepfade

Neue Payroll endlich in Sicht!

Die bisherige Payroll wie wir sie kennen wird auf der neuen Lösung weiter laufen. Eine beruhigende Aussage der SAP. Wir von mindsquare nehmen aber mal an, dass für das Upgrade und der Hana Kompatibilität die Payroll Declustert werden muss. Zudem hat die SAP erstmals gesagt, dass Sie die Arbeiten an einer neuen Payroll beginnen. Es soll eine ganz eigenständige neue Lösung sein und wahrscheinlich nicht auf Basis SuccessFactors implementiert werden. Die Architektur ist aber noch nicht final definiert.

Was wird das neue System können?

Das letztendlich Feature Set des neuen Systems ist im Detail noch nicht definiert, geplant ist aber

  • HR Administration
  • Organisations Management
  • Gehaltsabrechnung
  • Zeitwirtschaft (positive wie negative)
  • Bonus- & Vergütungsmanagement
  • Employee- / Manager-Self-Services (ESS/MSS)

Was wird das neue System nicht können?

Definitiv schließt die SAP bereits einige Talentmanagementmodule aus. Klar, Sie wollen halt auch, dass  Sie weiterhin kräftig SuccessFactors an den Mann bringen. In der neuen Lösung werden ganz sicher aber nicht die Teilmodule:

  • Learning Solution (LSO)
  • E-Recuriting
  • Travel Management (FI-TV)

enthalten sein.

„Ob nun Performance Management, VADM, bAV, Personaleinsatzplanung in der neuen Lösung enthalten ist, ist bisher noch nicht bekannt. Genaue Feature Aufführung soll noch kommen.

Wann wird das neue System kommen?

Erst ab Januar 2023 wird es verfügbar sein und auch nicht eher. Planen Sie sich also ab 2023 ein Upgrade Projekt mit Ihrem Dienstleister oder Activate-HR ein.

Wie können Sie sich vorbereiten?

Machen Sie Ihre geplanten Projekte erstmal genauso weiter wie bisher geplant. Halten Sie zudem an Ihrer SuccessFactors Roadmap zur Einführung fest, sofern Sie Talentmanagementfunktionen haben bzw. weiterhin haben möchten. Nehmen Sie ein HANA DB Upgrade mit auf Ihre Projektagenda für die nächsten Jahre, um den späteren Umzug einfacher zu gestalten. Setzen Sie sich mit Concur oder alternativen Travelmanagement Lösungen auseinander. Bei allen diesen Vorbereitungen helfen wir Ihnen gerne.

Fakten im Überblick:

  • Neues SAP HCM OnPremise for S/4 Hana wird es ab Januar 2023 geben und der Support bis 2030 bereitgestellt
  • Das neue Systemwird nur auf einer HANA DB laufen, genauso wie S/4
  • Machen Sie ein HANA DB Upgrade des bisherigen SAP HCM Systems
  • Wahrscheinlich neue Lizenzierung für HCM for S/4 Hana, um den Support bis 2030 in einem neuen Vertrag zu fixieren.
  • Führen Sie Concur oder eine alternative Travelmanagementlösung ein. Hier verweise ich auf unsere Auswahlhilfe dabei.
  • Halten Sie an Ihrer SuccessFactors Einführungs-Roadmap weiterhin fest
  • Planen Sie ab 2023 ein Upgrade Projekt für Ihr SAP HCM OnPremise fest ein

Alexander Graf

Mein Name ist Alexander Graf und ich berate Sie gerne in Personalprozessen im SAP HCM und SuccessFactors Umfeld sowie in der Digitalisierungsstrategie und strategischen Themen im HR.Ich freue mich über jede interessante Frage Ihrerseits. Kontaktieren Sie mich gerne!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.