Maximilian Franzkowiak
 - 11. Oktober 2019

SuccessFactors. Mehr Eigenständigkeit oder mehr Abhängigkeiten?

Network

Anpassungen im SAP HCM durch Eigenentwicklung und Customizing sind das taglich Brot eines jeden Entwicklers und Berater. SAP bietet im Standard ein umfangreiches Tool welches nahezu beliebig erweitert werden kann. Mit SuccessFactors sieht die Welt etwas anders aus. Erfahren Sie im Blog was Sie noch selbst in der Hand haben und wofür Sie Unterstützung benötigen.

Entwicklung im SAP HCM

Ihr Standard-SAP-System kann mehr! Wir helfen Ihnen durch individuelle Anpassungen Ihrer Software dabei, dass Ihr SAP-System die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens optimal unterstützt. So oder so ähnlich lautet die Divise jedes Beratungshauses. Das klassische SAP On-Premise kennt kein nein im Bereich Entwicklung.

Entwicklung in SuccessFactors

Durch Individuelle SuccessFactors Entwicklung ist es möglich in  SuccessFactors jegliche Form von Geschäftsprozessen abzubilden. Den häufig ist es so, dass es doch nicht ausreichend ist nur den Standard zu verwenden. Für diesen Fall besteht die Möglichkeit über die HANA Cloud Plattform (HCP) die Cloud Lösung der SAP individuell zu erweitern. Ebenso besteht die Möglichkeit das META Data Framework kurz MDF zu nutzen um das XML Datenmodell von SuccessFactors anzupassen.
E-Book SuccessFactors für Einsteiger

SuccessFactors - alles, was Sie brauchen, um zu entscheiden, ob Ihre Personalarbeit vom Wechsel in die Cloud profitieren würde.

Wie kommt dieser Wandel?

Die neue Kernstrategie der SAP lautet „Run Simple“ und „Go Cloud“. Welche sich komplett von der alten SAP Strategie unterscheidet. Die SAP steckt in einer Zwickmühle. Zum einen ist der Support für die ERP Business Suite für 2025 abgekündigt. Damit auch für das darin enthaltene HCM Modul. Viele Unternehmen und gerade der öffentliche Dienst betreiben aber ein HCM System mit der Payroll als Kernkomponente und von SAP ist eine neue Payroll z.B. in SuccessFactors auch nicht in Sicht. Zudem müsste für den Gang in die Cloud im öffentlichen Dienst teilweise sogar Gesetzte geändert werden. Der Druck auf die SAP wuchs nun stark an, denn ein Payrollsystem mit hunderttausende von Zahlfällen umzustellen auf eine neue Payroll macht man auch nicht in 6 Monaten. Die Kunden brauchten Planungssicherheit und ein neues Payroll System ist ja am Horizont noch nicht in Sicht. Nun kam SAP auf eine charmante Idee!

Aus:

Wird:

Die Business Suite wollte man nun auch nicht im Support verlängern, weil es damit bedeuten würde, dass auch die anderen ERP Module im Support verlängert werden und nicht nur das SAP HCM. Zudem haben fast alle SAP HCM Kunden das HR System separiert vom Rest der ERP Landschaft, also als Stand Alone System. Insofern kam SAP auf die Idee ein neues System einzuführen, dass zwar nicht zusammen mit dem bisherigen S/4 Hana Systemläuft, aber „for“ S/4 Hana ist.

Wie steht es für mich jetzt als Unternehmen um meine Anpassungen?

Brauche ich nun immer einen Berater? Kann ich überhaupt im SuccessFactors System noch etwas selber entwickeln? Kurz um, es kommt darauf an. Wir haben Ihnen in dieser kleinen Übersicht einmal aufgelistet, was Sie noch alles selber machen können. Und wann Sie wirkliche externe Beratung benötigen.

Maximilian Franzkowiak

Maximilian Franzkowiak

Als SAP Consultant bei der mindsquare GmbH ist es mir immer wichtig mich persönlich Weiterzuentwickeln und immer wieder neu zu fordern. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support